Telefon:+49 (0) 30 284 580 05 I Handy: +49 (0) 173-621 95 51 I E-Mail: info@traveldelight.eu
Dauer: 13.01. - 18.03.2018
Ort: Gumarg / Kashmir / Himalaya / Indien
Preis: Ab 1.049,- €
Anfrage / Buchung

… sind Schneefälle von bis zu 20 m pro Jahr keine Seltenheit!

Wenn man an Indien denkt, kommen einem zuerst bunte Farben, leckeres scharfes Essen und interessante Glaubensstätten wie der Taj Mahal in den Sinn. Aber ganz im Norden im Gebiet Kashmir liegt der kleine Ort Gulmarg. Gulmarg bedeutet übersetzt „Blumenwiese“ und sieht dementsprechend aus, jedenfalls nach der Schneeschmelze im Frühjahr. Blumen sind auch schön, aber noch besser, im Winter findet man hier sehr viel Pulverschnee und meist nicht präperierte oder überwachte Abfahrten vom 4.124 m hohen Mount Apharwat. Da die über das Indusbecken heraufziehenden Tiefdruckgebiete ihre Niederschläge als erstes über der Pir Panjal Range verlieren, sind Schneefälle von bis zu 20 m pro Jahr keine Seltenheit! Und dadurch, dass das Gebiet um Gulmarg noch nicht groß touristisch erschlossen ist, kann man die speziellen Pulverschnee Erlebnisse voll und ganz ohne Massentourismus genießen.

Hiken HimalayaEndlose Powder Turns  Autobus

Taucht ein in die faszinierende Winterwelt Kaschmirs und erlebt die atemberaubende Ski und Snowboard Abfahrten über endlose Schneefelder im oberen Bereich und durch schöne Wälder im unteren Bereich.

Mike waren bereits in der Saison 2013/14 im Freerideparadies und haben für euch das Package gecheckt.
Hier gibt´s ihren sehr empfehlenswerten und ehrlichen Reisebericht!
Mike´s Kashmir Tagebuch!

Um euch ein paar Impressionen zu vermitteln, gibt es hier das Video von den Pro-Freeskierinnen Lena Stoffel und Caja Schöpf:

 

  • Datum:
    13. 01. – 18.03.2018 (Datum ist frei wählbar)

    Leistungen:

    • Flughafen Transfers Srinagar-Gulmarg
    • 7x Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück und Abendbrot im Hotel in Gulmarg
    • 7x Skitage inkl. alle Lift-Tickets
    • 6x Skitage mit ausgebildeter und erfahrener, registrierter Snow Guide für jeweils 4 Gäste sowie kurzer Lawinen Kurs
    • Transporte für Schlechtwetter Programme & Waldfahrten
    • Täglich eine lange Abfahrt nach Drang oder zu anderen Orten im Talboden (Wetter abhängig!)
    • Programm Management durch Schweizer Ski Lehrer/Expeditionsleiter mit mehrjähriger Himalaya Erfahrung
    • Kurze Einführung in das Verhalten bei Lawinen Situationen (LVS Handhabung, Suche + Rettung)
    • Deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort
    • 1x Nacht auf einem Hausboot in Srinagar (letzte Nacht) – Zeit zum Shoppen etc.
    • Aufenthaltsdauer und An- und Abreisedaten können frei gewählt werden

    Preis pro Person:
    Premium Doppelzimmer  1.129,- €
    Premium Zimmer – Weitere Übernachtung, Skipass, Guide + 129,-€ / p.P.
    Einzelzimmer-Zuschlag + 49,-€ / Tag

    Standard Zimmer 1.049,-€
    Standard Zimmer – Weitere Übernachtung, Skipass, Guide + 117,-€ / p.P.
    Einzelzimmer-Zuschlag + 39,-€ / Tag
    Rabatt ab 4 Personen auf Anfrage

    Der Preis kann vom Wechselkurs (Euro – Schweizer Franken) variieren. CHF ist der Originalpreis.
    Stand: 22.09.2017

    Gerne machen wir euch ein individuelles Angebot mit eurer gwünschten Dauer.

    Zusätzliche Kosten:

    • Internationale Flüge ab 740,-€
    • Visum für Indien ca. 65,-€, (Gebühren uns Infos Visa Indien)
    • Ski und Lawinen Material Miete in Gulmarg
    • Mittagessen, Getränke und Trinkgelder

    Mietpreise:
    Freeride Ski Völkl Gotama 139x107x123 / Völkl Katana 143x112x132 inkl. Black Diamant Stöcke

    1-6 Tage 42,-€ / Tag
    7 Tage 214,- €
    Ab 8 Tage 29,- € / Tag

    Lawinen Sicherheits-Set (Ortovox 3+, Schaufel, Sonde)

    1-6 Tage 33,-€ / Tag
    7 Tage 124,- €
    Ab 8 Tage 17,- € / Tag

    Ortovox 3+ LVS

    1-6 Tage 25,-€ / Tag
    7 Tage 83,- €
    Ab 8 Tage 13,- € / Tag


    Ortovox Schaufel

    1-6 Tage 17,-€ / Tag
    7 Tage 66,- €
    Ab 8 Tage 9,- € / Tag

    Ortovox Sonde

    1-6 Tage 17,-€ / Tag
    7 Tage 66,- €
    Ab 8 Tage 9,- € / Tag
  • In Gulmarg wohnt ihr in einem 3***-Hotel, welches 30 Zimmer zur Verfügung stellt. Das Hotel biete trotz des europäischen Standards, das typische gemütliche Ambiente welches Gäste bei dem Freeride Abenteuer im Himalaya erwarten. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und bemüht alle Gästewünsche zur vollen Zufriedenheit auszuführen. Das Hotel ist im „Chalet Stil“ behaglich eingerichtet und hat eine perfekte Größe, sodass die Gruppe weitgehend für sich ist.
    Innerhalb von 10 Min. Fußweg sind wir schon bei der Gondel. Entweder begleitet uns hier schon der Guide oder wir werden mit dem Taxi abgeholt.

    Zimmer
    Die meisten der 30 Doppelzimmer sind geräumig und gut möbliert, sie verfügen über große Betten mit Heizdecken für die kalten Nächte im Himalaya, eine gemütliche Sitzecke, Flachbildschirm Fernseher mit internationalen Nachrichten und Film Kanälen sowie moderne Badezimmer mit 24/7 fließend Heißwasser. Alle Zimmer haben Zentralheizung, die meisten Zimmer verfügen zudem über einen Wifi-Internet Zugang.

    Der Unterschied zwischen dem Standard und Premium Zimmer besteht in der Größe, der Innen- und Außenisolation und dem Wasserdruck. Wir empfehlen das Premium Zimmer!

    RET-Room-1-LR-1080x420 RET-Room-2a-LR-1080x420

    Die “Aprés Ski” Lounge
    Der komfortable Sitzbereich in der Lounge der Lodge ist der ideale Ort um sich nach einem langen Ski/Snowboard Tag im Himalaya zu entspannen oder um Zeit mit Freunden und anderen Hotel Gästen zu verbringen. Hier können wir wunderbar unsere Tageserlebnisse austauschen.

    Gulmarg Lounge
    Wir werden von dem Team vor Ort mit Kaffee oder Tee und Gebäck verwöhnt und können auf dem Grossbildschirm die Videos aus dem Gebiet anschauen oder ihre Erlebnisse am Berg mit den anderen Gästen austauschen.

    Internet Anschluss über eine gute Wifi-Verbindung steht dort auch zur Verfügung, sodass wir unsere Freunde und Familie über das Geschehen im Himalaya auf dem Laufenden halten können.

    RET-Lobby-1-LR-1080x420 RET-Showroom-LR-1080x420 RET-Snooker-LR-1080x420

    Verpflegung
    Die Mahlzeiten in der Lodge in Gulmarg werden nach traditionellen Rezepten aus Indien und Kaschmir zubereitet. Ab und zu gibt es auch Gerichte aus der internationalen Küche und jede Mahlzeit wird mit einer speziellen Dessert Kreation abgeschlossen.

    Wir nehmen die Mahlzeiten (Frühstück und Abendbrot) fast immer im Restaurant des Hotels ein, da es kaum andere Verpflegungsmöglichkeiten gibt. Außerdem sind diese weit entfernt und meistens überbucht. Zudem versprühen das Holz Design und die Dekoration im Essbereich der Lodge ein gemütliches Ambiente in dem auch ihr euch sicher wohl fühlt.

    Hotel vom Schnee bedeckt Skiverleih und Sicherheitsausrüstung Hotel Gulmarg

  • Der Ski Ort Gulmarg befindet sich in einem der schönsten Gebiete Kaschmirs und liegt 52 km südwestlich der Hauptstadt Srinagar auf einer Höhe von 2’730 m. Die Briten haben Gulmarg bereits 1927 als Ski und Freizeit Destination entdeckt und dank der schönen Landschaft wurde das kleine Dorf schon bald zu einem bevorzugten Sommer und Winter Kurort für Engländer und andere Nationen. Das Ski Gebiet von Gulmarg bietet eine unvergleichliche Aussicht auf das „Kaschmir Tal“ und den 8‘126 m hohen Nanga Parbat sowie auf zahlreiche andere Gipfel in der Region. Im Ort gibt es kleine Läden und Stände, sodass ihr euch Souvenirs und Snacks holen könnt.

    Baude und Geschäfte Aeffchen Schlitten

  • Mount Apharwat
    Das Skigebiet liegt in den Pir Panjals auf einer Höhe zwischen 2‘600 m bis 4‘300 m. Aufgrund ihrer Lage im äußersten Westen der Himalaya Gebirgskette geraten die Pir Panjals schon sehr früh in den Einfluss der westlichen und südwestlichen, über die Ebenen des Hindus heran ziehenden Sturmtiefs die Gulmarg regelmäßigen und ausgiebigen Schneefälle von 100 cm und mehr versorgen. Dank dieser häufigen und ausgiebigen Niederschläge mit kalten Temperaturen, findet man in Gulmarg während der ganzen Winter Saison ideale Bedingungen, für den unbegrenzten Pulverschnee Genuss.

    Mike Jump Pillow Steilhang Hannah und Mike beim Spotcheck

    Die 6er Gondelbahn zum Skigebiet, die “Gulmarg Gondola” wurde von der französischen Firma Poma gebaut und in den Jahren 1998 (1. Sektion) und 2005 (2. Sektion) in Betrieb genommen und gehört zu den höchsten Seilbahnen der Welt. Die Bahn führt von der Talstation auf 2’650 m über die Mittelstation auf 3‘050 m zur Bergstation Mt. Apharwat auf 3‘990 m und ermöglicht den einfachen Zugang zu einem großen und steilen Pulverschnee Gebiet mit zahlreichen langen und steilen Abfahrtsmöglichkeiten von bis über 2‘000 Höhenmetern. Der oberste Teil ist hochalpines Terrain, ab 3‘200 Metern beginnt das Fahren in den lichten Zedernwäldern des Himalayas.
    In der Regel absolvieren ihr zwischen fünf und acht Abfahrten pro Tag (6‘000 bis 9‘000 Höhenmeter), und Dank des bewaldeten Terrains kann man in Gulmarg auch jeden Tag fahren!

    120213-Werren-030120213-Raja-77 120213-Werren-034.1

    Auch bei schlechtem Wetter kann in Gulmarg Ski gefahren werden. Die Himalaya-Zedern Wälder von Tangmarg und Baba Reshi bieten zahlreiche Möglichkeiten für steile Abfahrten zwischen perfekt „arrangierten“ Bäumen. Im Dorf steht zudem eine Reihe von kurzen Schleppliften zur Verfügung die jedoch hauptsächlich von den indischen Touristen benutzt werden.

    Die Schönheit der Landschaft und die Möglichkeit zur Ausübung verschiedener Bergsport Aktivitäten haben Gulmarg zum Geheimtipp für Abenteuer Sportler aus der ganzen Welt gemacht.

    1975198_10152309999593126_1653663227_n6 Gondel 20140111_120241

  • Das Befahren des weitläufigen Pulverschnee Gebiets in Gulmarg ohne erfahrenen Führer kann schnell zu einer großen Herausforderung werden und endet häufig in einem enttäuschenden Erlebnis, das gelegentlich auch katastrophale Folgen hat. Vor allem Gäste die nur ein paar Tage Zeit haben um das Gebiet kennen zu lernen und die über kein oder nur wenig Wissen zur Beurteilung der Lawinengefahren und zum Finden von sicheren Abfahrtsmöglichkeiten im komplexen hochalpinen Terrain verfügen, sollten das Gebiet nie ohne erfahrenen Führer befahren.

    Um Enttäuschungen zu vermeiden und unnötiges Risiko auszuschließen sind im Package Touren mit geschultem, qualifizierten und kompetenten Guides inbegriffen die euren Urlaub zu etwas ganz besonderem machen. Mit dem Team vor Ort wird euch Sicherheit gewährleistet, ihr könnt euch rein aufs Fahren konzentrieren und einfach nur die Powderlines genießen.
    Welche Touren wann wohin gehen ist wetterabhängig und wird vor Ort vom Team entschieden. In der Regel absolviert ihr zwischen fünf und acht Abfahrten pro Tag (6‘000 bis 9‘000 Höhenmeter), und Dank des bewaldeten Terrains kann man in Gulmarg auch jeden Tag fahren!

    First Powder Lines Hüttenessen Erste Runs

    Das Team vor Ort
    Das Team vor Ort steht unter der Leitung eines Schweizer Bergführer und Skilehrers, der schon an den verschiedensten Orten der Welt gearbeitet hat und neben mehrjähriger praktischen Erfahrung auch diverse Kurse für Lawinen Spezialisten beim Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos/Schweiz absolviert hat. Er ist auch jederzeit euer Ansprechpartner vor Ort und ist deutsch- und englischsprachig.

    Zu seinem Team gehören sechs weitere erfahrene und ausgebildete Bergführer (englischsprachig) die Dank ihrer ausgezeichneten Gebietskenntnisse euch ebenfalls betreuen und einen Urlaub mit sicheren Pulverschnee Abfahrten garantieren. Sie sind alle nach den Vorgaben für die Ausbildungseinheit „Backcountry“ von Swiss Snowsports ausgebildet und haben die erforderlichen Lawinenkurse zur offiziellen Akkreditierung als Guide beim Gulmarg Lawinenzentrum abgeschlossen.
    Alle haben langjährige Himalya Erfahrung, gute Gebietskenntnisse und sind verantwortungsbewusste Fahrer. Die starke Beziehung zu den Einheimischen verschafft euch auch den Vorteil, dass ihr ab und zu nicht lange an der Gondel ansteht.

    Am ersten Tag erhaltet ihr noch ein Lawinen Briefing mit den Basics und erhaltet eine Einweisung in die Schutzausrüstung.

    Das Team vor Ort Mike und NazirTeam mit Einheimischen

    Heliboarden/Heliskiing
    Schon seit über 20 Jahren kann man im Himalaya dieses teure, aber einzigartige Heliski Erlebnisse genießen und im Verlaufe der Jahre haben sich auch schon zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt für dieses Abenteuer entschieden. Heli Skiing im Himalaya zeichnet sich vor allem durch die langen und abwechslungsreichen Abfahrten über steile Hänge und durch tief verschneite Wälder aus. Die längsten Abfahrten beginnen auf über 5’000 m und enden meistens auf Höhen von 2’200 m bis 2’700 m. Die Heliski Gebiete des Himalaya liegen in Indien im Himachal Pradesh oder in Kaschmir und in Nepal in der Annapurna Region sowie im Everest Gebiet.

    Im vorletzten Jahr gab es Streiks/Differenzen zwischen der Helifirma und den Piloten. Dadurch sind Flüge spontan ausgefallen. Um euch da langfristig Probleme zu sparen, empfehlen wir einfach kurzfristig vor Ort bei Interesse die Flüge zu buchen. Das Team vor Ort steht euch dann zur Verfügung.

    Preislich liegen die einzelnen Flüge bei ca. 250,-€/Flug oder  bei einem ganzen Tag mit 7.000 Höhenmetern bei 910,-€ pro Person.

    Ablauf der Reise
    Ihr reist unabhängig von eurem Heimatflughafen nach Delhi wo ihr in der Regel in den frühen Morgenstunden eintrefft. Von da aus fliegt ihr weiter nach Srinagar und werdet dort vom Team am Ausgang des Flughafens empfangen. Weiter geht es in einer abenteuerlichen Jeep Fahrt ins rund 50 km entfernte, auf über 2‘700 Metern gelegene Gulmarg. In einem komfortablen Hotel in der Nähe der Seilbahn werdet ihr einquartiert. Die nächsten Tage stehen nun zur Verfügung, um die langen und abwechslungsreichen Abfahrten durch die weiten, über 35° steilen Hänge am 4‘ 300 Meter hohen Mt. Apharwat genießen zu können. Am Morgen oder Mittag des voletzten Tags bringt euch das Team nach Srinagar, wo ihr noch Einkäufe tätigen könnt und anschließend in einem gemütlichen Hausboot am Dahl See übernachtet. Am nächsten Tag geht es dann zum Flughafen und ihr tretet die Heimreise über Delhi an.

    4 Freeriden 16 Spielplatz 22 Warten

  • Grundsätzlich seid ihr für die Buchung der Flüge vom Ursprungsland über Delhi nach Srinagar verantwortlich. Auf Wunsch können wir die Buchung der entsprechenden Flüge aber auch über unser Partner Reisebüro vornehmen lassen. Flug Tickets für internationale Flüge nach Delhi und Srinagar gibt es bereits ab 740,-€. Für den Flug von Deutschland nach Dehli empfehlen wir Turkish Airlines, da man hier Sportgepäck ohne Probleme mitnehmen kann (Berlin – Delhi – Berlin ca. 640,-€) oder alternativ Swiss Air (von British Airways wird aus Erfahrung abgeraten). Für die Inland Flüge von Delhi nach Srinagar empfehlen wir Jet Airways/Jetlite die auch direkt vom neuen Flughafen Terminal 3 abfliegen (Delhi – Srinagar – Delhi ca. 100,-€).

    WICHTIG: Für Inlandflüge mit anderen Airlines muss für die Transferzeit vom internationalen Flughafen „Terminal 3“ zum Inland Flughafen „Terminal 1“ mit 3 Stunden gerechnet werden.

    TalfahrtLiftstation Stau

  • WICHTIGES! – Andere Länder, andere Sitten.
    Die Teilnehmenden sollten sich darauf einstellen, dass auf einer Ski Reise nach Indien nicht immer alles den Vorstellungen entsprechend abläuft. Es kann es immer zu Verspätungen oder Verzögerungen kommen, die für uns nicht unbedingt verständlich sind, beispielsweise bei den Öffnungszeiten der Seilbahn. Die Teilnehmenden müssen sich auch darauf einstellen, dass das Wetter im hochalpinen Gebiet veränderlich ist und man mit Schlechtwetter Tagen rechnen muss (Erfahrungswert in Gulmarg ca. 40-50%) an denen die 2. Sektion der Gondelbahn dann wegen hoher Lawinengefahr (Stufe 4) geschlossen bleibt. Um diese Reise richtig genießen zu können, braucht es aber vor allem eine positive Einstellung zum Umgang mit unerwarteten Situationen und eine tolerante Haltung gegenüber den Idealen und Prioritäten der lokalen Bevölkerung.

    Voraussetzungen:
    – Sicheres und zügiges Skifahren in anspruchsvollem Gelände und bei unterschiedlichen Schneeverhältnissen
    – Gute Gesundheit und körperliche Fitness zur Absolvierung von Tagesfahrleistungen von bis zu 10‘000 Höhenmetern und Aufstiegen von bis zu 2 Stunden in Höhen zwischen 3‘000 und 4‘300 Metern
    – Interesse für fremde Kulturen

    Visa/Reisepass:
    Für Reisen nach Indien wird ein entsprechendes Touristenvisa benötigt, welches ihr euch selbst beantragen müsst. Die entsprechenden Informationen und das Visa Antragsformular können von der Webseite der indischen Botschaft herunter geladen werden. Ein Reisepass ist notwendig. Infos zum Visa Indien.

    Wenn man das Visa online beantragt, dauert die Bearbeitung ca. 3-7 Tage. Abholung in Berlin-Charlottenburg.

    Adresse Botschaft der Republik Indien, Tiergartenstr. 17, 10785 Berlin
    Öffnungszeiten Montag bis Freitag (8:30 bis 14:30 Uhr), Abholung: 16:30 bis 17:30 Uhr

    Währung:
    Die Währung sind indische Rupie.Am Flughafen gibt es Wechselstuben.
    1 EUR = 74,74 INR // 100 INR = 1,34 EUR (Stand Mai 2016)

    Sprache:
    In Gulmarg verstehen fast alle Englisch. Das Team vor Ort ist englisch- und deutschsprachig.

    Zahlung:
    Laut Travel Delight AGB´s fallen eine Anzahlung von 20% innerhalb von 14 Tagen an. Die restlichen 80% sind vier Wochen vor Reisebeginn zu begleichen.

    Mehr zum Thema Lawinen:
    Ortovox ist einer der führenden Hersteller für Sicherheitsausrüstung. Erfahrt auf ihrer Seite mehr über Lawinen und wir ihr euch im Ernstfall zu verhalten habt. Ortovox Lawinensicherheit.

    Gefahrenlage:
    Als erstes zur Gefahren Lage im Skigebiet – die Aussage, dass Gulmarg in einem umkämpften Gebiet liegen soll ist total aus der Luft gegriffen und entspricht nachweislich nicht der Realität. Es stimmt zwar, dass Gulmarg rund 20km von der sg. „Line of Control“ (Demarkationslinie zwischen dem Indischen und Pakistanischen Teil Kaschmirs) entfernt liegt und deshalb in diesem Gebiet eine starke Militärpräsenz festgestellt werden kann. Gulmarg ist eine kleine, abgelegene und im Winter schwer zugängliche Siedlung auf 2’700m, mit etwas über 100 Einwohnern und hat deshalb ein geringes Potential für gewalttätige Ausschreitungen, insbesondere auch deshalb weil alle die tagsüber im Ort für den Tourismus tätig sind, am Abend wieder an ihre Wohnorte im Tal zurückkehren müssen.

    Sicherheit Kashmir:
    Der Punkt „Sicherheit“ taucht immer wieder auf, wenn sich potentielle Teilnehmer an unseren Programmen etwas näher mit ihrer Reise nach Kaschmir befassen. Da alle Auswärtigen Ämter auf die Gefahr von möglichen Demonstrationen und Auseinandersetzungen zwischen der Armee/Polizei und der Bevölkerung aufmerksam machen, sind die Sorgen bezüglich der eigenen Sicherheit in Kaschmir gut zu verstehen. Es kann auch nicht abgestritten werden, dass es jedes Jahr im ganzen Gebiet von Kaschmir (Kaschmir, Jammu, Ladakh) aus verschiedenen Gründen zu Unruhen kommt und dass bei diesen Auseinandersetzungen Menschen verletzt oder sogar getötet werden, ausländische Touristen waren aber bisher nie dabei sonst hätte es die Welt auf jeden Fall erfahren! Für den Reisenden nach Kaschmir ist der folgende Hinweis des Deutschen Auswärtigen Amts sicherlich das beste Rezept, um für die eigene Sicherheit zu sorgen „Generell wird dringend abgeraten, allein oder mit einem nicht ausgewiesenen Führer durch diese Gegenden zu trekken, per Autostopp zu reisen oder an einsamen Plätzen zu zelten.“.