Telefon:+49 (0) 30 284 580 05 I Handy: +49 (0) 173-621 95 51 I E-Mail: info@traveldelight.eu
Dauer: 30.04. - 08.10.2016
Ort: Seignosse / Frankreich
Preis: Ab 250,- €
Anfrage / Buchung

Egal ob ihr dem Surfen schon verfallen seid oder es erst lernen möchtet, hier finden sich alle schnell zu einer „Surfvilla-Family“ zusammen.

Die gemütliche Surfvilla in Seignosse an der Atlantikküste, lädt euch von Mitte April bis Ende Oktober zum gemeinsamen Surfen und Urlaub machen ein. Egal ob ihr dem Surfen schon verfallen seid oder es erst lernen möchtet, hier finden sich alle schnell zu einer „Surfvilla-Family“ zusammen.
Die Surfvilla ist umgeben von einem urwüchsigen Garten mit Hängematte und Chill-Out Area, durch dessen Tor es direkt in den angrenzenden, lichtdurchfluteten Wald und somit zu Düne und Strand geht. Nur fünf Minuten Fußweg entfernt, befindet sich bereits der schöne Sandstrand. Dort finden Anfänger-, Fortgeschrittene- und Surf-Kombikurse statt. Wenn ihr schon surfen könnt, aber kein eigenes Material habt, könnt ihr es euch vor Ort ganz einfach ausleihen.

Von Juni bis September könnt ihr auch bequem mit einem Reisebus aus Deutschland und der Schweiz anreisen. Die anderen Monate sind Eigenanreise z.B. mit dem Auto, Zug oder Flugzeug möglich.

Unterkunft 2 Take-off SONY DSC

  • Datum:
    30.04. – 08.10.2016

    Leistungen:

    • 7 x Übernachtung in gebuchter Kategorie
    • 6 x Vollverpflegung (Frühstück, Lunchpaket, Abendessen)
    • W-Lan
    • kostenlose Parkplätze beim Haus

    An- und Abreisetag ist Samstag.

    Preise pro Person/Woche
    Aufpreis für 1er Belegung – nur auf Anfrage

    Zeitraum von Zeitraum bis Doppelzimmer 4/5er Zimmer
    30.04.16 07.05.16 330,00 € 250,00 €
    07.05.16 14.05.16 330,00 € 250,00 €
    14.05.16 21.05.16 340,00 € 260,00 €
    21.05.16 28.05.16 340,00 € 260,00 €
    28.05.16 04.06.16 340,00 € 260,00 €
    04.06.16 11.06.16 350,00 € 270,00 €
    11.06.16 18.06.16 350,00 € 270,00 €
    18.06.16 25.06.16 350,00 € 270,00 €
    25.06.16 02.07.16 350,00 € 290,00 €
    02.07.16 09.07.16 390,00 € 310,00 €
    09.07.16 16.07.16 410,00 € 330,00 €
    16.07.16 23.07.16 430,00 € 350,00 €
    23.07.16 30.07.16 470,00 € 370,00 €
    30.07.16 06.08.16 470,00 € 390,00 €
    06.08.16 13.08.16 470,00 € 390,00 €
    13.08.16 20.08.16 450,00 € 390,00 €
    20.08.16 27.08.16 410,00 € 370,00 €
    27.08.16 03.09.16 410,00 € 330,00 €
    03.09.16 10.09.16 390,00 € 280,00 €
    10.09.16 17.09.16 360,00 € 280,00 €
    17.09.16 24.09.16 350,00 € 270,00 €
    24.09.16 01.10.16 330,00 € 250,00 €
    01.10.16 08.10.16 330,00 € 250,00 €
    08.10.16 15.10.16 330,00 € 250,00 €

    Doppel- und Dreibettzimmer können nur mit der dementsprechenden Personenanzahl gebucht werden.

    Optional Surfkurs

    Kurs Preis
    Anfängerkurs (10 Std./3 Tage/Woche), inkl. Material 175,- €
    Anfängerkurs (12 Std./4 Tage/Woche), inkl. Material 195,- €
    Fortgeschrittenenkurs (10 Std./ 3. Tage /Woche), inkl. Material 195,- €
    Kombikurs (nur bei 2 Wochen buchbar) 345,- €
    1. Woche Anfängerkurs 12 Std., inkl. Material
    2. Woche Fortgeschrittenenkurs 10 Std., inkl. Material

    1 Stunde = 45 Minuten

    Verleih

    Leihmaterial/Vermietung Preis
    Surfboard/1 Woche 90,- €
    Neoprenanzug/1 Woche 30,- €

    Allgemein
    Am letzten Termin keine Verlängerungswoche buchbar.
    Reise wird ab 3 Personen durchgeführt.
    Aufpreis für 1er Belegung nur auf Anfrage.
    MBZ = Mehrbettzimmer

  • Die Surfvilla befindet sich in Seignosse, Frankreich und liegt in perfekter Lage nur fünf Minuten vom Strand entfernt. Hier habt ihr eine entspannte Atmosphäre und könnt euren persönlichen Wohlfühl-Urlaub gestalten. Die liebevolle und im Surferstil eingerichtete Villa garantiert neben viel Entspannung eine schöne Zeit. Auf der Terrasse und im Garten könnt ihr entspannt ein Buch lesen (Urlaubs-Literatur und Spiele vor Ort), ein Schläfchen halten oder euch mit den anderen Gästen austauschen. Abends sitzt man hier gemeinsam bei Meeresrauschen und lässt den Tag bei einem Gläschen Wein und einem Pläuschchen ausklingen.

    Villa Unterkunft 1O

    Auch nur fünf Minuten sind es bis zum Ortszentrum von Seignosse Le Penon. Hier gibt es Cafés, Bars, eine Diskothek, Apotheke, Supermarkt und Geldautomat – also alles was zu einem runden Urlaub gehört!

    Die schönen 2er, 3er oder 4/5er-Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Es gibt zwei Bäder mit drei Duschen und 2 separate Toiletten. Bettwäsche ist vor Ort. Handtücher müsst ihr selbst mitbringen.

    Hängematte_Garten O O

    Verpflegung
    Die Verpflegung im Camp ist Vollverpflegung mit Frühstück, Lunch Paket und Abendbrot.
    Morgens wird euch ein reichhaltiges Frühstücksbuffet serviert. Von frischem Kaffee, knusprigen, französischen Baguette, Auswahl an Käse, Aufschnitt, Müsli, Cornflakes, Marmelade, Schokoaufstrich, Rohkost und frischem Obst ist alles dabei, was einen perfekten Start in den Tag garantiert.

    Für das Lunch Paket könnt ihr euch Essen vom Frühstück mitnehmen und nach Belieben selbst zusammen stellen. Manchmal zaubert Tim, der Küchenchef, auch einen kleinen Imbiss, z.B. eine Suppe oder Salate. An den Tagen könnt ihr das Lunch Paket weg lassen und zum Mittag in den Surfvilla Garten kommen und dort euren Mittagssnack genießen.

    Zum Abendessen gibt es immer eine leckere, warme Mahlzeit. Dazu gibt es einen frischen grünen Salat oder eine süße Nachspeise. Dafür trifft sich die “Surfvilla-Family” meist  im Garten oder auf der Terrasse, sofern das Wetter es zulässt – worauf natürlich meistens Verlass ist. Beim Tischdecken und dem anschließenden Abwasch wird eure Hilfe gern mal ein wenig in Anspruch genommen.

    Auf Vegetarier oder Allergiker wird selbstverständlich Rücksicht genommen. Bitte schreibt das bei der Buchung ins Feld „Sonstiges“ oder sagt dem Team bei eurer Ankunft Bescheid.

    Wenn ihr Getränke oder Snacks zwischendurch möchtet, könnt ihr dem kleinen Supermarkt im Ort einen Besuch abstatten.
    Wer auch mal die regionale Küche probieren möchte, dem wird empfohlen am Sonntagmorgen den kleinen Markt in Seignosse zu besuchen. Hier findet ihr typisch, regionale Spezialitäten, wie Brebis von kleinen Farmen, den duftenden Bayonner Schinken, Oliven, Fois Gras und süßen Gateau Basque. Viele der Sachen eignen sich auch perfekt als Mitbringsel für die daheim Gebliebenen. Oder wer hat schon mal Bier aus Pinienzapfen gekostet?

    DSC01912 O Villa Totale

  • Seignosse liegt im Südwesten Frankreichs, direkt am Atlantischen Ozean. Die Surfvilla ist umgeben vom Wald und nur wenige Minuten zur Düne und dem Strand entfernt.

    Von hier aus erstrecken sich viele Kilometer Pinienwald, durchzogen von Fahrrad- und Wanderwegen, immer parallel zur Düne und der endlosen “Silberküste (Cote d’Argent)”, die sich zwischen Biarritz im Süden und Bordeaux im Norden erstreckt. Das Leben in der gesamten Region wird vom Rhythmus der Wellen und der Gezeiten bestimmt. Wellenreiten lernen hier schon die Kleinsten, denn wir befinden uns in einem der bekanntesten Surfspots Europas! Die Bedingungen sind ideal: Sandbänke, die perfekte Beachbreaks formen, liegen sozusagen direkt vor der Haustür. Nur ein paar Gehminuten zu den Spots, sowie zum Ort mit Supermarkt, Café’s, Geldautomat, Bars und einer Disco  – damit auch das Nightlife bei Bedarf nicht zu kurz kommt.

    Auch könnt ihr einen Tag in den Aquapark in Seignosse gehen. Dort gibt es ein Süßwasserschwimmbad und
    spaßige Rutschen. Sportlich könnt ihr euch auch im kleinen Skatepark des Ortes oder (nur Hauptsaison) an einem der zahlreichen Volleyballnetze am Strand austoben, die jeder frei nutzen kann.

    Jeden Sonntag gibt es morgens auch einen kleinen Markt in Seignosse. Neben regionalen Spezialitäten der Farmer könnt ihr auch Schmuck, Mode und Kunst erwerben.

    Als Abwechslung zum Surfen könnt ihr mit den Hausbikes ins nahegelegene Hossegor oder zu den Outlets fahren. Hossegor gilt als DER Surferort in Europa überhaupt. Hier trifft sich die Surfer Szene und man findet zahlreiche Shops, Cafés und Restaurants. In den Outlets könnt ihr Power Shoppen gehen und findet viele Schnäppchen der angesagten Surfer Firmen.

    Ein wenig weiter weg, aber auch sehr empfehlenswert sind die Orte Bayonne, Biarritz oder San Sebastian. Bayonne ist die „Hauptstadt“ des französischen Baskenlandes und hat eine schöne Altstadt mit vielen kleinen Geschäften, Kunstgalerien und netten Bars und Cafés. Biarritz und San Sebastian sind beides bezaubernde Küstenorte mit leckeren Tapas Bars und Sangria. Während der Hauptsaison kann das Team vor Ort für euch dorthin Ausflüge organisieren.

    Über die Düne zum Strand Seignosse Take-off Sunset

  • Aufgrund seiner einzigartigen Küstenformation und der damit verbundenen Bildung
    von perfekten Sandbänken bietet der Atlantik in Südfrankreich ideale Surfbedingungen. Die Sandbänke formen den “Swell” zu sauberen Wellen, die am “Break” Könner herausfordern und in Ufernähe Einsteigern beste Lernbedingungen ermöglichen! Der sandige, weiche Untergrund bietet die idealen Bedingungen für Anfänger sowie für Fortgeschrittene. “Der Beachbreak gehört zum Feinsten in der Region”, sagen Experten über die vielen Wellenreitspots rund um Seignosse-Hossegor.

    Die Strände in und um Seignosse Le Penon und Hossegor zählen seit Jahren zu den Austragungsorten der großen internationalen Wettkämpfe in Europa, wie dem QuiksilverPro und dem Rip Curl Pro. Die ADH Surfschulmeisterschaften im Mai und die offizielle Deutsche Meisterschaft im Wellenreiten finden unweit unseres Hausstrandes Le Penon statt.
    Hier findet ihr neben einer Webcam den aktuellen Wind- und Wetterbericht.

    DSC03343 SONY DSC IMG_9108

    • Surfkurs
      Alle Kurse beginnen jeweils sonntags und finden an 5 Tagen der Woche statt.  Der Verleih beginnt Samstagabend oder Sonntagmorgen. So kann jeder Gast sein Material noch am Abreisetag nutzen.
      Unterrichten werdet ihr von lizensierten Surflehrer (BSA, ASA) aus dem Camp, die euch kompetent das Wellenreiten in Englisch oder Deutsch beibringen. Alle Kurse inklusive Material. Wann der Kurs stattfindet richtet sich immer nach den Gezeiten, heißt also das es mal früh, mal nachmittags sein kann.
    • Anfängerkurs
      In dem Kurs werden die Basics zum Surfen vermittelt. So lernt ihr wichtige Bewegungsabläufe, wie man z.B. kraftsparend anpaddelt. Auch Gleichgewichtsübungen, Kraftaufbau und Technikschulung gehören am Anfang dazu. Am Ende des Kurses solltest du erste Wellen gestanden haben und einen Take Off (Aufstehen) beherrschen. Zusätzlich beinhaltet der Kurs wichtige Informationen wie Boardkunde, Vorfahrtsregeln und Entstehungen von Strömungen und Sandbänke. Die meiste Zeit wird jedoch im und am Wasser geübt. Der Kurs dauert 15 Stunden pro Woche (1 Stunde = 45 Minuten).
    • Fortgeschrittenenkurs
      Wenn ihr bereits erste Erfahrungen gesammelt habt und bereits den Take-Off
      beherrscht, seid ihr im Fortgeschrittenenkurs gut aufgehoben. Hier ist es das Ziel euch Manöver beizubringen. Geschult werden z.B. Turns und Erzielen einer größeren Wellenausbeute durch bessere Positionierung im Line Up. Auch lernt ihr wie man Geschwindigkeiten aufbauen oder reduzieren kann. Kursziele variieren von dem Level der einzelnen Teilnehmer und können individuell ausgemacht werden. Der Kurs dauert acht Stunden pro Woche (1 Stunde = 45 Minuten).
    • Kombikurs
      Der Kombikurs ist nur buchbar, wenn man zwei Wochen bleibt. Der Kurs beinhaltet in der ersten Woche einen Anfängerkurs und in der zweiten Woche einen Fortgeschrittenen Kurs. So ist maximaler Surferfolg garantiert.
    • Verleih
      Die Schulungs- und Verleihbretter der Firmen NSP und BIC sind in ausreichenden Mengen vorhanden! Für den Verleih stehen auch Long- und Shortboards zur Verfügung. Neoprenanzüge sind in allen Größen und Längen verfügbar! Wer mit dem Gedanken an ein eigenes Board spielt, hat die Möglichkeit, verschiedene Boards – z. B. der Marken Webber oder Southpoint – auszuprobieren, um so das geeignete Board für sich zu finden. Wenn ihr ein Board erwerben möchtet, sprecht bitte das Team vor Ort an.
    • Ausflüge
      Wenn ihr nicht nur Lust auf Surfen habt, sondern auch kulturell etwas erleben möchtet, könnt ihr ein paar Ausflüge machen. So zum Beispiel Sangria Partys in San Sebastian, Chillen an den beeindruckenden Strand von Biarritz, einen Partyabend im Rock Food, wo die bekanntesten Surfer feiern und natürlich die großen Events wie die Fête de Bayonne (Ende Juli) oder die Quiksilver Pro France (Oktober). Bei genügend Interesse können auch solche Ausflüge vom Team vor Ort organisiert werden.
    • Biarritz – Einst Napoleons Lieblingsbadeort, vereint Biarritz heute französischen Chic mit lässiger Surferkultur. Mit seiner 50-jährigen Surfgeschichte gilt Biarritz als der Geburtsort des Surfens in Frankreich.

      Genieße am Leuchtturm die wunderschöne Aussicht auf Stadt und Strand, die eingefasst in die schroffen Klippen nicht beeindruckender sein kann. Biarritz ist auch ein traditioneller Kurort für die Reichen und Schönen, und so ist es nicht verwunderlich, dass man an quasi jeder Ecke über restaurierte Schlösschen und mittelalterliche Bauten stolpert.

    • San Sebastian / Spanien – Die Stadt in der einst nur der spanische Hochadel seinen Sommerurlaub verbracht hat, wird heute auch das Rio Spaniens genannt. Vom Stadtberg “Monte Urgull” habt ihr eine sensationelle Sicht auf die Stadt, die großen Strände und den Yachthafen. Wer sich für die Tiefen des Ozeans interessiert, geht ins Meereskundemuseum mit seiner schillernden Unterwasserwelt. Abends könnt ihr in der verwinkelten, autofreien Altstadt Tapas y Raciones essen und in einer der zahlreichen Bars Sangria oder Calimucho trinken.
    • Rock Food Night in Hossegor –  Das ist eine der bekanntesten Kneipen der Surfszene am Strand von La Nord und besitzt absoluten Kultstatus! Hier wundert es nicht, wenn am Abend die Premiere eines neuen Surfmovies stattfindet oder man den einen oder anderen Profi ohne sein Surfboard zu Gesicht bekommt! Die Bar wurde übrigens umgebaut und hat nun Lounge-Charakter. Die Strandpromenade von Hossegor, La Nord, hat jedoch noch einiges mehr zu bieten: Bars, Discos, und jede Menge Fastfood Restaurants und während der großen Surfcontests finden Abendveranstaltungen unter freiem Himmel auf der Promenade statt!

    SONY DSC Surfers Take-off

  • Surf Express Bus
    Camp mit Busanreise (Nur Hauptsaison 09.07. – 27.08.2016)
    Wenn du keine geeignete Möglichkeit gefunden hast, selbständig anzureisen, kannst du die Hin- und Rückfahrt nach Frankreich mit dem Surf Express Buss bei deiner Anmeldung mitbuchen, indem du beim Feld „Sonstiges“ ein Vermerk machst.

    ACHTUNG: Oben genannte Daten sind die Ankunftstage bzw. Abfahrtstage vor Ort. Busabfahrt ist jeweils einen Tag früher ab Deutschland oder der Schweiz, Rückankunft jeweils einen Tag später.

    Grundpreis: 130,- € pro Person + Busabfahrtsort-Zuschlag:
    Mögliche Busstopps
    + 0,- €   –  Saarbrücken
    + 10,- € –  Leverkusen, Freiburg
    + 20,- € –  Essen, Kaiserslautern, Karlsruhe, Mannheim
    + 30,- € –  Bielefeld, Frankfurt/M, Göttingen, Kassel, Stuttgart, Ulm
    + 40,- € –  Augsburg, Hamburg, Hannover, München
    + 60,- € –  Berlin, Erfurt*, Kiel*, Nürnberg, Rostock, Schwerin
    + 80,-€  –  Leipzig
    + 100,-€ – Dresden

    *per Bahnzubringer

    Flugzeug
    Mit Ryanair gibt es Angebote über London nach Biarritz! Es ist ein bisschen “Fingerspitzengefühl” nötig, aber man kann schon für insgesamt ca. 50 Euro nach Biarritz kommen. Von dort aus fährt ein Linienbus zum Bahnhof SNCF in Bayonne, hier umsteigen nach Seignosse Le Penon bis zur Haltestelle “Office du Tourisme”. Auf Anfrage wird ein Shuttle vom Airport in Biarritz oder vom Bahnhof in Bayonne für 50 Euro (geteilt durch alle Mitfahrer) angeboten! Die Tui und Air Berlin fliegen nach Bilbao, zum Beispiel ab Köln, Berlin oder München. TUIfly, Easyjet und Air Berlin fliegen außerdem nach Paris Orly (schon ab 29 Euro). Ab Paris Gare-Montparnasse geht es ca. alle 2 Stunden mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV bis Bayonne, ab hier fährt ein Linienbus nach Seignosse Le Penon Haltestelle “Office du Tourisme”. Von allen deutschen Flughäfen gibt es Angebote nach Bordeaux und Biarritz mit Air France, KLM und Lufthansa.

    Bus & Bahn
    Bei Ankunft am Airport Bilbao fährt ein Bus direkt vor dem Airport-Terminal Bilbao in die Stadt bis zur Station “Termibus”. Ab hier fährt stündlich ein Linienbus (Cepsa) nach San Sebastian, Ankunft Station “Amara”. Zu Fuss bis zur Station der Vorortbahn “EuskoTren” und weiterfahren bis Hendaye. Ab hier mit dem Zug nach Bayonne. Vor dem Bahnhof Linienbus nach Moliets Plage nehmen und in Seignosse am Touristenbüro aussteigen. Hört sich komplizierter an als es ist, die Übergänge sind fast nahtlos.

    Auto
    Wenn ihr mit einem eigenen PKW anreist, schaue im Internet nach einem geeigneten Routenplaner. Hier gibt es auch Einstellmöglichkeiten um die französische Maut zu sparen. Parkplätze beim Haus kostenlos.

    Auf Anfrage wird ein Shuttle vom Airport in Biarritz oder vom Bahnhof in Bayonne für 50,- Euro angeboten (geteilt durch alle Mitfahrer).

    Ort Lage 1 DSC01157 DSC03343