Telefon:+49 (0) 30 284 580 05 I Handy: +49 (0) 173-621 95 51 I E-Mail: info@traveldelight.eu
Dauer: 19.03.-30.09.2017
Ort: Praia Grande / bei Sintra / Portugal
Preis: Ab 255,-€
Anfrage / Buchung

The best surfer out there is the one having the most fun. – Phil Edwards

Hier beim Surf-, Kletter- und Yogacamp in Portugal Nähe Lissabon sind wir leidenschaftliche Surfer und Kletterer. Das Team möchten ihr Wissen, ihre Begeisterung und ihren Enthusiasmus für diese Sportarten gerne mit euch teilen. Und das in einer der zauberhaftesten Gegenden in Portugal: Der „Serra de Sintra“, einer Bergkette westlich von Lissabon, die sich direkt zum Atlantik hin erstreckt.

Das Ziel ist es, dass ihr am Ende eures Aufenthalts nicht nur einen unvergesslichen Urlaub hattet und euch für neue Abenteuersportarten begeistern konntet. Das Team will auch, dass ihr nach eurer Zeit bei ihnen das nötige Wissen, die entsprechenden Fertigkeiten und das dazugehörige Selbstvertrauen habt, um in Zukunft auch ohne Guide zu surfen oder zu klettern. Wenn ihr Kinder habt, bringt sie einfach mit! Verbringt zusammen eine unvergessliche Zeit. Neben dem Surfen und Klettern habt ihr genügend Zeit zu entspannen, euch mit dem wöchentlichen Yoga-Stunden etwas Gutes zu tun sowie Portugals reiche Kultur und faszinierende Geschichte im nahegelegenen Sintra und Lissabon zu erkunden.

_44B5958 _44B6658 _44B6504

  • Datum:
    04.03. – 30.09.2017

    Preis pro Person / Leistungen:

    Nebensaison 4/5.03. – 15/16.07.2017 //  01.10. – 13/14.01.2018
    Hauptsaison 15/16.06. –
    30.09.2017
    Leistungen
    Surfkurs 395,-€ 455,-€ 7 Nächte Unterkunft, 5x 1/2 Tag Surfunterricht, Material, 2×1.5h Yoga,Transfer Sintra und Spottransfer
    Kletterkurs 395,-€ 455,-€ 7 Nächte Unterkunft, 5x Tage Kletterunterricht, Material, 2×1.5h Yoga,Transfer Sintra und Transfer in die Berge
    Surfen & Klettern 425,-€ 485,-€ 7 Nächten Unterkunft, 3x 1/2 Tag Surfunterricht und 2x 1/2 Tag Kletterunterricht, 2x 1.5h Yoga, Transfer von Sintra und Transfer zu den „Spots“
    Surfari 255,-€ 315,-€ 7 Nächte Unterkunft mit Gleichgesinnten, Tipps für die besten Spots des Tages
    Step-Up Surf-Paket 335,-€ 395,-€ 7 Nächten Unterkunft, 2x 1/2 Tag weiterführenden Surfunterricht, 2x 1.5h Yoga, Transfer von Sintra, Transfer zu den „Spots“
    Free Surf/Free Climber 180,-€ 240,-€ 7 Nächte Unterkunft mit Gleichgesinnten, Tipps für die besten Spots des Tages
    Kinder Surfen oder Klettern 395,-€ 455,-€ Kinderbetreuung oder Mitmachen ab 6 Jahren

    Kletter oder Surfkurse sind immer halbtags.
    Jeder Extra-Tag (ohne alles) 25 Euro.
    Doppelzimmer 50 Euro Aufpreis.

    20 Euro Rabatt pro Woche bei Buchung einer zweiten, dritten oder mehr Wochen.
    10 Prozent Gruppenrabatt ab vier Personen.

    Nach der Buchung schicken wir euch gerne noch Tipps zur körperlichen Vorbereitung sowie eine empfohlene Packliste.

  • Das Haus liegt strategisch günstig genau zwischen den Bergen und dem Atlantik bei Sintra. Es ist eine typische portugiesische „Moradia“. Ihr wohnt mitten in der Natur und zugleich direkt im Zentrum des Abenteuers. Egal ob ihr zum Surfen und zum Klettern kommt. Unser Haus ist komfortabel, sauber, gemütlich und strahlt eine entspannte Atmosphäre der Zusammengehörigkeit aus. Genau das Richtige, um sich nach einem ereignisreichen Tag zu erholen, gemeinsam zu essen und sich gegenseitig von den Abenteuern des Tages zu berichten.
    Es werden auch kostenlos Fahrräder zur Verfügung gestellt.

    _44B9119 _44B9147 _44B9173

    Die Zimmer
    Die Moradia bietet bequem Platz für 10-12 Gäste und ist eingerichtet in einer Mischung aus typisch portugiesischem Stil und gemütlicher Surfatmosphäre. Das Haus verfügt über zwei Badezimmer zur gemeinsamen Benutzung. Unsere drei Gästezimmer sind sauber, funktionell und in bescheidenem portugiesischen Stil eingerichtet. Wir bieten zwei Doppelzimmer und ein sechser Schlafsaal mit Etagenbetten. Bei Bedarf können wir Gruppenräume nur für Frauen oder Familienzimmer arrangieren. Darüber hinaus stellen wir euch WLAN, Handtücher und Bettwäsche bereit.

    _44B9133 _44B9156 _44B9178

    Der Garten
    Wir haben das Glück, einen ausreichend großen Garten inklusive Chill-Out-Bereich mit Grillplatz und einer Außendusche zu haben. Der perfekte Ort zum Grillen, für ein Bier im Sonnenuntergang, ein Sonnenbad, Nachmittags-Yoga oder, um mit einem Buch in der Hand in einer Hängematte oder auf der riesen Terrasse zu faulenzen.

    Verpflegung / Selbstversorgung
    Ein wesentlicher Bestandteil unseres Aktiv-Urlaubs ist das Zusammensein in der Gruppe. Wir glauben, dass das Leben zusammen ein starkes Band bildet nicht nur während, sondern auch nach der Zeit im Surfcamp. Deshalb ermutigt as Team euch, zusammen einzukaufen und zu kochen und stellt euch dazu eine moderne Küche und einen entsprechend ausgestatteten Wohnbereich zur Verfügung. Tatsächlich entstanden in den letzten Jahren definitiv die besten Abende nachdem gemeinsam gekocht und gegessen wurde und anschließend bei ein paar Gläsern Wein Geschichten von den Abenteuern des Tages ausgetauscht worden sind.

    _44B9222 _44B9270 _44B9300

  • Das Haus liegt wunderschön, etwas abseits, mitten im Herzen der Natur. Hier genießt man die Ruhe der Berge, samtigen sternklaren Nächten und die Weckrufe der Vögel. Nur einen kurzen Spaziergang (12 Minuten) zum atemberaubenden Abstieg von Praia Grande entfernt. Den Strand erreicht man über eine Reihe von Stufen, die für ihre prähistorischen Dinosaurier-Fußspuren berühmt sind. Das Haus liegt zudem zwischen Almoçageme und Praia das Maças. Beides kleine, malerische portugiesische Dörfer mit einer Reihe von Restaurants, Bars, kleinen Geschäften und günstigen lokalen Märkten (ein großartiger Ort, um euren Wochenvorrat an frischem Obst und Gemüse zu kaufen).

    DSC_0113 DSC_0581 Location_WEB

    Praia Grande & Praia das Maças
    Die goldenen Sandstrände, das kristallklare Wasser, die hohen Klippen und die nächtliche Stille an der Praia Grande werden euch umhauen. Ihr müsst aber nicht verzweifeln, wenn euch ein wenig Trubel fehlt. Praia das Maças liegt nicht weit entfernt. In diesem kleinen Dorf am Meer gibt es einen Supermarkt, einen wöchentlichen Bauernmarkt, einige Souvenirläden und eine Vielzahl von guten Restaurants und Bars. Praia das Maças ist zudem bekannt für seine rote Straßenbahn, die aus dem 18. Jahrhundert stammt und euch in einer 45-minütigen Reise durch eine malerische Landschaft in die geschichtlich wie kulturell berühmte Stadt Sintra bringt.

    Almoçageme
    Almoçageme ist ein malerisches Bauern- und Fischerdorf. Hier bekommt ihr den besten Schokoladenkuchen der Region und könnt auf dem großen Wochenmarkt regionale Bio-Produkte zu erschwinglichen Preisen kaufen. Nur eine kurze Wanderung vom Zentrum entfernt findet ihr die Praia d’Adraga. England’s Sunday Times zählt diesen Strand zu einem der 20 besten Strände in Europa. In dieser idyllischen zerklüfteten Bucht findet ihr ein ausgezeichnetes Fischrestaurant… Die Fischsuppe ist ein Muss!

    Sintra
    Sintra zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die märchenhafte Stadt ist für ihre romantische Architektur aus dem 19. Jahrhundert bekannt. Sintra war lange Zeit ein Refugium für den Adel und die Elite von Portugal. Heute liegen in dem gebirgigen und bewaldeten Gelände prunkvolle Paläste, extravagante Villen und wunderschöne Ziergärten. Diese bezaubernde Stadt ist nur eine kurze Fahrt vom Surfcamp entfernt und ist der ideale Ort für Kulturliebhaber. Unser Geheimtipp: nehmt eine Kamera mit für die atemberaubende Aussicht und ein paar Münzen für eine ‚Queijada‘, einen super leckeren Kuchen. Eine Spezialität aus Sintra.

    Lissabon
    Hier scheint die Sonne rund 239 Tage im Jahr. Das macht Lissabon zur sonnigsten Hauptstadt Europas. Ihr könnt das mediterrane Klima, das einzigartige Licht, süßes Gebäck, das typische weiße Kopfsteinpflaster, Fado-Musik, die Café-Kultur und die berühmten gelben Straßenbahnen genießen. Lissabon erstreckt sich über sieben Hügel und ist für seine strategisch gebauten Aussichtspunkte „Miradouros“ bekannt. Sie bieten eine atemberaubende Aussicht auf die pastellfarbenen Gebäude der Stadt, die kultige Hängebrücke des „25. April“ sowie den Fluss Tejo.

    Best of Portugal-2 2015-75 Best of Portugal-2 2015-124Best of Portugal-2 2015-111

  • Surfspots
    Surf Spots in Sintra
    In dieser Gegend von Portugal gibt es eine Menge Strände und Breaks, die ideal für Wellenreiter aller Leistungsstufen geeignet sind. Von genialen Beach Breaks über endlose Point Breaks bis hin zu anspruchsvollen Reef Breaks, findet ihr hier eine breite Auswahl an unterschiedlichen Wellen.

    Surfspot Praia Grande & Praia Pequena, Sintra
    Oder „großer Strand“ und „kleiner Strand“, in der Übersetzung. Diese beiden Strände sind absolute Swell-Magneten und sind einige der beständigsten Beach Breaks in ganz Portugal. Zum Glück befindet sich das Surf-Haus direkt in den Hügeln oberhalb dieser beeindruckenden Strände. Praia Grande ist ein Strand dessen Sand sich über mehr als ein Kilometer erstreckt. Der Strand zeigt sich gerade im Sommer von seiner besten Seite und produzieren spaßige lefts und rights auf verschiedenen Sandbänken entlang der Strände. Es ist der ideale Surfspot für Anfänger und Fortgeschrittene um das Wellenreiten zu genießen. Am Praia Grande gibt es zudem viele tolle Cafés und Restaurants zum Relaxen. Ideal, um mit einem Kaffee zu entspannen und dem Geschehen im Wasser zu Beobachten. Praia Pequena ist ganz anders und bietet sanftere Wellen. Der Strand liegt in einer kleinen Bucht mit beschränktem Zugang. Deshalb trifft man hier selten mehr als eine handvoll Leute. Dieser Strand ist bekannt für seine verspielten aber puschenden Wellen, welche über perfekte A-Frame Sandbänke rollen. Dieser Surfspot ist ideal, wenn es vorne an der Praia Grande zu voll ist.

    Surfspot Praia das Maças, Sintra
    Auch „Apfel-Strand“ genannt, weil er jedes Jahr im Herbst von Äpfeln übersät ist, die aus dem Fluss Colares angespült werden. Sie fallen aus den Obstgärten direkt in den Fluss und beenden ihre Reise auf dem Wasser an diesem Strand. Der Spot ist ein beständiger Beach Break mit sandigem Untergrund. Er liegt unweit des Camps und ist für sein kristallklares Wasser bekannt. Hier brechen die Wellen an verschiedenen Sandbänken je nach Gezeiten. Manchmal, wenn alles zusammen kommt, formt sich ein Point-Break artige Wellen entlang der Steine. Es kann zu langen genialen ritten quer über die Bucht kommen. Am Praia das Maças gibt es ebenfalls eine Menge guter Bars und Restaurants die leckere Gerichte zu günstigen Preisen und einen tollen Blick aufs Meer bieten.

    IMG-20150517-WA0016SurferinIMG-20150409-WA0003

    Kletterspots
    Kletterspots in Sintra

    Das Gebiet rund um Sintra ist ein ganz besonderer und einzigartiger Ort, um zu klettern. Ihr findet Spots für eine Vielzahl von Kletterdisziplinen (Sportklettern, Trad, Bouldering, & crack climbing), unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Gesteinsarten (Granit, Kalkstein und Basalt). Und das mitten in den wunderschön bewaldeten Bergen oder direkt am türkisblauen Meer von Portugal. Egal welches Niveau ihr aktuell klettert oder wie viel Erfahrung ihr schon habt. Hier ist sicher für jeden etwas dabei.

    Castelo dos Mouros, Sintra
    Dieser Spot ist atemberaubend direkt unterhalb der Mauern eines alten Schlosses gelegen. Dadurch bietet Castelo dos Mouros einen unglaublichen Blick auf die Hügel von Sintra und die umliegenden Paläste. Die Granitwand in diesem Klettergebiet lässt euch die freie Wahl zwischen mehr als 50 Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade – von 4a (leicht) bis 8b (schwer). Der Zustieg zum Felsen ist ein kurzer 10-minütiger Spaziergang durch die mystischen Wälder von Sintra.

    Pedra Amarela, Sintra
    Dieser kleine halbgeheime Klettersektor liegt tief verborgen im Wald von Sintra und der abenteuerliche Weg durch die Bäume bis hin zum Einstieg ist alle Mühe wert. Durch die isolierte Lage ist es hier oft leer, so dass ihr eure Zeit am Felsen maximieren und zugleich die Ruhe des Waldes in vollen Zügen genießen könnt. Aufgrund der kurzen Wege und des eher leichten Geländes, ist Pedra Amarela genau der richtige Ort, um eine eigene Routenplanung zu üben. Es gibt rund zehn Routen die vom Schwierigkeitsgrad her zwischen 4a (leicht) bis 5b (mittel schwer) liegen.

    ThomasandKia 2IMG-20150806-WA0002 ThomasandKia 4

  • Surfen, Klettern, Yoga oder alles!?

    Surfen
    Ein Surf-Urlaub hier bedeutet eine Woche Surf-Spaß. Jeder Kurstag ist unterteilt in einen halben Tag Surfen und Theorie sowie einen halben Tag zur freien Verfügung von Montag bis Freitag. An zwei Tagen in der Woche gibt es zudem eine Yoga-Stunde. Wir bieten eine Reihe unterschiedlicher Kurse an, so dass für jeden etwas passendes dabei ist.

    Unsere erfahrenen, hochqualifizierten und motivierten Surf-Lehrer zeigen euch von Montag bis Freitag die besten Surf Spots, an denen ihr die idealen Wetter- und Surf-Bedingungen vorfindet und unsere qualitativ hochwertige Ausrüstung nutzen könnt. Der Surfunterricht an das individuelle Niveau jedes Gastes angepasst und ermöglichen euch ein spielerisches Lernen ohne Druck. Neben der Praxis geben wir euch natürlich auch die nötigen theoretischen Kenntnisse an die Hand, die für ein risikofreies Surfen nötig sind. Dazu zählen die Anatomie der Wellen, Sicherheitsregeln am Strand, Strömungen (currents and rips), das Beobachten und Einschätzen der Wellen, Surf-Wetter-Vorhersagen und das Design von Surfboards. Das Team glaubt, dass euch „Wissen Sicherheit gibt und Sicherheit den Spaß garantiert!“

    _44B5905 _44B5958 _44B5967

    Eine Surf Session pro Tag mit den Ausbildern ist garantiert. Oft ist noch eine zweite Surf Session möglich, wenn es die Bedingungen vor Ort erlauben und/oder die ganze Gruppe zustimmt. In der freien Zeit oder am Wochenende könnt ihr den Neoprenanzug und das Board natürlich auch benutzen, um selbst zu üben. Zudem wird einmal die Woche eine Videoanalyse der Surf Sessions geboten. Das ist mit Abstand eine der effektivsten Methoden, um euer Surfen zu verbessern. Ihr surft in Kleingruppen von maximal 6 Teilnehmern. So können alle effizient lernen, die Stimmung bleibt angenehm privat und wir überfallen die Surf Spots nicht mit zu vielen Leuten.

    Im Surf-Kurs enthalten sind:
    – Surfboard, Leash & Wachs
    – 5/3mm Neoprenanzug von Prolimit
    – Surf Fotos / Videoanalyse
    – Shuttle zu den Surf Spots
    – Unterrichtsgebühr für alle Kurse (im Wasser und an Land)

    _44B6053_44B6038 _44B6092Yoga
    Zwei 1,5-stündige Yoga-Stunden pro Woche runden euren Surf-Kurs optimal ab. Yoga hilft euch nicht nur, eure Balance zu verbessern. Yoga bietet auch eine willkommene Erleichterung für den Muskelkater vom Surfen und die Möglichkeit, euch neu zu konzentrieren und nach dem Adrenalin-gefüllten Tag auf dem Wasser wieder ein wenig zu euch zu finden.

    _44B6600 _44B6645 _44B6674

    In der Woche sind 2x 1,5 Stunden Yoga inklusive.

    _44B6658 _44B6612 _44B6559

    Kletterkurse
    Der Kletterkurs ist mehr als eine Woche Toprope klettern. Das Camp bietet lehrreiche und gleichzeitig spannende 5-Tageskurse für Erwachsene im Alter von 20 bis 50 Jahren. Das Ziel ist es, euch soweit zu bringen, dass ihr eigenständig klettern gehen könnt. Jeden Tag bringt euch der top qualifizierter, erfahrener und hoch motivierter Guide zu den besten Kletterspots der Gegend in den Bergen oder am Meer. Zudem wird eine hochwertige Ausrüstung während des Kurses zur Verfügung gestellt. Je nach Wetter und Temperatur geht ihr immer, zu den am besten geeigneten Zeiten und an den besten Orten zum Klettern. Die Guides kennen die Gegend hier wie ihre Westentasche. Sie kennen buchstäblich jeden Stein und jede Felsspalte in Sintra, Cascais und Umgebung und werden euch auch über die Geschichte und andere Begebenheiten der lokalen Flora und Fauna informieren.

    CLIMB3CLIMBCLIMB7

    Jeder Klettergang soll Spaß machen und wird ohne Leistungsdruck unterrichtet. Tägliche Theoriestunden vervollständigen euer Wissen. Sie umfassen folgende Themengebiete: Sicherheit beim Klettern, Kommunikation & Sichern, Kletter & Seiltechnik, Kletterwortschatz, Ausrüstungsdesign und „lead climbing“.

    Es wird in Kleingruppen von 4 Leuten geklettert, um die Ausbildung individuell zu gestalten, die Atmosphäre persönlich zu halten und die Kletterspots nicht zu überfüllen.

    Die fünftägigen Kletterkurse umfassen zudem:
    – Erstklassige Kletterausrüstung und Kletterschuhe
    – Magnesium
    – Kletter Fotos und Video-Analysen
    – Transport von und zu den besten Kletterspots
    – Ausbildung durch erfahrene Trainer inklusive Expertentipps und Ratschläge
    – Weiterentwicklung vom Toprope zum Klettern auf eurer eigenen Route

    _44B6504DSC_0533  _44B6517

    Kinder
    Wir wissen dass aktive Eltern manchmal ein paar extra Hände benötigen, um ihre Surf- oder Kletterleidenschaft genießen zu können. Genau das bietet das Camp an. Kinder ab sechs Jahren können entweder selbst mitmachen oder während der Zeit im Wasser/auf dem Berg von einem Betreuuer beaufsichtigt werden.

  • Bitte gestaltet eure An-/und Abreise am Samstag oder Sonntag flexibel. Und bitte lasst uns wissen, wenn ihr an einem anderen Tag an- oder abreisen möchtet.
    Es gibt Direktflüge nach Lissabon aus rund 95 Städten der ganzen Welt. Um den besten Flug zu finden empfehlen wir folgende Suchmaschinen und Fluggesellschaften: Skyscanner, eDreams, Opodo, Germanwings, Easyjet, Lufthansa, AirBerlin, Ryanair, TAPPortugal, Norwegian SAS, British Airways, KLM.

    Von Lissabon aus fahrt ihr mit dem Bus und Zug weiter. Treffpunkt ist der Bahnhof in Sintra.
    Alternativ könnt ihr euch ein Leihauto mieten und direkt zum Surfcamp kommen.

    IMG-20151002-WA0005IMG-20150705-WA0009

  • Julika
    Es war Julikas angeborene Liebe zum Meer, zur Natur und zum Sport, die sie 2015 dazu inspirierten, das Surfcamp zu gründen. Geboren und aufgewachsen in Kiel (Deutschland), hat sie schon von Kindesbeinen an eine innige und tiefe Beziehung zum Meer. Als junge Erwachsene wurde Kiel bis 2008 ihre Basis für ausgedehnte Reisen nach Australien, Mexiko, Brasilien, Indonesien, Marokko und innerhalb Europas. Das Lernen aus ihren eigenen Fehlern, die guten Ratschläge anderer erfahrener Athleten, das Studium der Sportwissenschaften in Kiel, ihre Tätigkeit als Sportlehrerin auf Gran Canaria sowie ihr Einsatz als Surflehrerin in ganz Europa seit vielen Jahren machen Julika zu der großartigen Ausbilderin, die sie heute ist. Seit einigen Jahren hat Portugal Kiel als ihre Heimat und Basis ersetzt. Hier genießt Julika nun das Leben in vollen Zügen: Surfen (Short Board, Long Board und Body Board), Klettern, Skaten, Reiten und ganz allgemein ihre Begeisterung für das Outdoor-Leben mit Freunden zu teilen.

    João “Rasta”
    João oder „Rasta“, wie wir ihn nennen, ist ein ausgezeichneter Kletterführer, Fotograf und ein rundum netter Kerl. Seit zehn Jahren ist er ein wahrer Kletterenthusiast. Im letzten Jahrzehnt hat er sich vor allem aktiv der Entwicklung der Boulderszene von Sintra und der damit verbundenen Online-Gruppe ‚Boulder Sintra‘ gewidmet. Neben seiner angeborenen Leidenschaft für das Klettern ist Rasta ein professioneller Kameramann und hat einen Abschluss in Abenteuer-Tourismus. Rasta hat eine besondere Beziehung zur ‚Serra de Sintra‘ und ist tief verwurzelt mit dieser Gegend, in der er geboren wurde und aufwuchs. Seine Freunde sagen, er hat mehr Zeit mit Trekking und Klettern in der Serra, als mit seiner Familie verbracht. Dadurch kennt er die Gegend wie seine Westentasche und ist bestrebt, sein umfangreiches Wissen über die geheimnisvolle Geschichte der Serra, die mannigfaltige Natur und die einzigartigen Kletterspots zu teilen.

    Masha
    Masha ist eine Yogini, Felsenkletterin und Naturliebhaberin aus Portugal. Sie gibt einzigartige und transformative Kurse und unterrichtet Retreats in ganz Europa. Zudem ist sie Teil des Sivananda-Yoga-Teams und lehrt im Rahmen von Teacher Trainings in Frankreich und Indien. Mashas Unterricht bietet eine Herz-Öffnende, belebende Erfahrungspraxis und legt den Schwerpunkt auf sorgfältiges Alignment – sowohl physisch als auch energetisch. Mit dieser ganzheitlichen Achtsamkeit praktiziert, wird Yoga zu einer fließenden Bewegungstherapie. Mashas eigene Praxis und damit auch ihr Unterricht umfasst Asana, Pranayama, Entspannung, gesunde Ernährung, positives Denken und Meditation. Vor ihrer Ausbildung zur zertifizierten Yoga-Lehrerin im Jahr 2013 arbeitete Masha als Managerin von Sportlern für The North Face in der Schweiz. Yoga und Meditation praktiziert sie seit 2007. Zu ihren Lehrern zählen Swami Atmaramananda, Swami Kailasananda, Swami Sivadasananda und SN Goenka. Derzeit absolviert Masha eine vierjährige Ausbildung zum Feldenkrais-Lehrer, um ihre Kenntnisse in Anatomie, Alignment sowie ihr Wissen um die Verbindung von Körper und Geist noch weiter zu verfeinern.

  •