Telefon:+49 (0) 30 284 580 05 I Handy: +49 (0) 173-621 95 51 I E-Mail: info@traveldelight.eu
Dauer: 25.03. - 25.11.2017
Ort: Praia da Vagueira / Costa de Prata / Portugal
Preis: Ab 469,- €
Anfrage / Buchung

The best surfer out there is the one having the most fun – Phil Edwards (kalifornische Surflegende)

Wohl kaum eine Sportart hat Generationen von jungen Menschen so beeinflusst, wie das Surfen. Wer einmal in den Genuss des Wellenreitens gekommen ist, den lässt dieses Lebensgefühl nicht mehr so schnell los. Denn Surfen ist mehr als nur ein Sport, es ist eine Lebenseinstellung!
Hast Du Dich auch schon mit dem Surfvirus angesteckt, oder bist jetzt neugierig geworden?
Im Surfcamp Costa de Prata bekommst du die Chance mit jeder Faser deines Körpers in den Surflifestyle einzutauchen.

Fernab des Massentourismus liegt das Slide Surfcamp der zwei jungen Deutschen an der portugiesischen Costa de Prata und wartet auf dich und deine Freunde. Keine überfüllten Lineups, kein Schlangestehen an den Spots, dafür saubere Beachbreaks und eine exzellente Wasserqualität- kurz gesagt: ein echter Geheimtipp!

slide-surfkurs3slide-surfkurs surfspot

  • Datum:
    25.03. – 25.11.2017
    An-/Abreise ist immer Samstag. Oder nach Vereinbarung.
    ***Frühbucher-Rabatt***
    Buche bis 30.03.2017 und erhalte 10% Rabatt auf alle Buchungen

    1. Leistungen VIP Surfpaket:

    • 7 Nächte Unterkunft in einem Doppelzimmer oder Mehrbettzimmer
    • 7x Frühstücksbuffet, 6x Zwischenmahlzeit, 5x Abendessen
    • 5x Surfkurs inkl. 2 Theorieeinheiten und mindestens 1x Videoanalyse (Anfänger-, Intermediate- oder Advancedkurs) oder 5 Tage Surfguiding
    • Materialnutzung (Surfbrett und Neoprenanzug) während der ganzen Woche
    • Aufenthaltsraum mit kostenloser W-LAN, TV und DVD Nutzung
    • Kaffee, Tee und Obst stehen euch den ganzen Tag zur Verfügung
    • Gemeinschaftsküche zur freien Nutzung
    • Wonkyboard Test Center, Kicker, Dart und Tischtennis und andere Sportmöglichkeiten

    Preis pro Person:

    Nebensaison
     25.03. – 17. 06.2017
    30.09. – 25.11.2017
    Hauptsaison
    17.06. – 30.09.2017
    Mehrbettzimmer 469,00 € 569,00 €
    Doppelzimmer 519,00 € 619,00 €
    Doppelzimmer mit eigenem Bad 569,00 € 669,00 €

    Verlängerungswoche -25,-€ p.P. Rabatt
    ___________________________________________________________________________________

    2. Leistungen nur Unterkunft:

    • 7 Nächte Unterkunft in einem Doppelzimmer oder Mehrbettzimmer
    • 7x Frühstücksbuffet, 6x Zwischenmahlzeit, 5x Abendessen
    • Aufenthaltsraum mit kostenloser W-LAN, TV und DVD Nutzung
    • Kaffee, Tee und Obst stehen euch den ganzen Tag zur Verfügung
    • Gemeinschaftsküche zur freien Nutzung
    • Wonkyboard Test Center, Kicker, Dart und Tischtennis und andere Sportmöglichkeiten

    Preis pro Person:

    Nebensaison
     25.03. – 17. 06.2017
    30.09. – 25.11.2017
    Hauptsaison
    17.06. – 30.09.2017
    Mehrbettzimmer 220,-€ 270,-€
    Doppelzimmer 270,-€ 320,-€
    Doppelzimmer mit eigenem Bad 320,-€ 370,-€

    Verlängerungswoche -25,-€ p.P. Rabatt

    Optional:
    Materialverleih (Bezahlung erfolgt vor Ort)
    Board: 15.- €/Tag,  75.- €/Woche
    Neo: 10.- €/Tag,  50.- €/Woche
    Board und Neo: 25.- €/Tag,  100.- €/Woche
    SUP: 40.-€/Tag,  160.-€/Woche
    Flughafentransfer 50.-€ / Person und Strecke
    Yoga: 10,-€ p.P.

  • Unterkunft
    Die komfortable Surfvilla ist nur hundert Meter vom Strand entfernt und bietet Platz für maximal zwölf Personen. Hier kannst du nach einem spitzen Tag auf dem Wasser deinen ausgelaugten Körper entspannen und die Akkus wieder aufladen. In familiärer Atmosphäre kannst du dich hier mit gleich gesinnten  Wasserratten über das Erlernte austauschen. Die zahlreichen Dachterrassen und die chill out Area laden zum relaxen ein. Von dort aus kannst du den Sonnenuntergang über dem Atlantik genießen und morgens das Set up checken. Sollte dir das Meer noch nicht genug sein, so verfügt die Villa auch über einen großen, herrlich erfrischenden Pool. Falls es abends doch einmal etwas kühler wird, könnt Ihr euch in den gemütlichen Gemeinschaftsraum mit Kamin und TV/ DvD zurück ziehen.
    Die Villa selbst verfügt über Zweibett- und Vierbettzimmer. Neben einem Zweibettzimmer mit eigenem Bad inkl. WC, befinden sich noch zwei große Gemeinschaftsbäder im Haus. Jedes der lichtdurchfluteten Zimmer ist modern eingerichtet mit genügend Stauraum in zahlreichen Einbauschränken und komfortablen Betten, wo ihr eure müden Körper zur Ruhe betten könnt. Im gesamten Haus ist freies Wlan eingerichtet, so dass du auch mit deinen Lieben zu Hause in Kontakt bleiben kannst.

    DCIM100GOPROslide-pool slide-surfhaus2

    Verpflegung
    Das tägliche Programm kann schon mal etwas an deinen Kräften zehren, daher ist eine ausgewogene Ernährung umso wichtiger. Das Team vom Surfcamp bietet euch auch in kulinarischer Hinsicht nur das Beste und lässt keine Wünsche offen. Die erfahrenen Surfer vom Camp wissen genau, worauf es ankommt, um genügend Kraft und Ausdauer auf dem Wasser zu haben. Ihr könnt das Camp mit Vollpension buchen und so auch in den Genuss von regionalen Spezialitäten kommen. So startest du bereits mit einem umfangreichen Frühstücksbuffet gestärkt in den Tag. Bis zum Abendessen werden dir zusätzlich noch verschiedene Zwischenmahlzeiten angeboten. Damit sollte für dein leibliches Wohl hervorragend gesorgt sein.

    slide-chillraum slide-doppelzimmer slide-wohnzimmer

  • Die über tausend Kilometer lange Atlantikküste gilt als das Kalifornien Europas und bietet für alle Könnerstufen erstklassige Surfspots. Eingebettet in eine malerische Kulisse zwischen Meer und Lagune liegt das Surfcamp nördlich von Lissabon im kleinen Fischerdorf Praia da Vagueira in der Gemeinde Gafanha da Boa Hora. Diese Region an der Costa de Prata bietet von April bis November geniale Bedingungen zum Surfen und stellt damit eine der schönsten Alternativen zu der populären Algarve da. Das ganzjährig milde Klima und die einzigartige Natur machen die Costa de Prata mit der bezaubernden Hafflandschaft Ria da Aveiro und den atemberaubenden Gebirgszügen der Serra da Estrela im Landesinneren zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis. Die kleinen Küstenstädte und Fischerorte in der Region mit ihrer farbenfrohen, im Jugendstil gehaltenen Architektur und den traditionell bemalten Fassaden laden zum flanieren ein und sind immer einen Besuch wert. Besonders empfehlenswert ist ein Ausflug nach Aveiro, der Distrikthauptstadt zwischen Porto und Coimbra. Es gilt als das Venedig Portugals und verströmt mit seinen zahlreichen Kanälen und Brücken eine maritime Postkartenatmosphäre. Eine Gondelfahrt in den traditionellen „barcos moliceiros“ (Seetangbooten) ist ein Muss. Neben zahlreichen Kirchen und anderen kulturellen Highlights, sollte man den Besuch in einem der kleinen, portugiesischen Cafés und Restaurants auf keinen Fall verpassen. Hier warten regionale Köstlichkeiten für einen schmalen Taler auf die kulinarisch Interessierten. Allgemein sind Lebensmittel im Vergleich zu Frankreich und Deutschland oftmals günstiger. Vor allem frische Meeresfrüchte sind mehr als erschwinglich und auch ein frisch gebrühter, portugiesische Kaffee für 50 Cent lässt sich nicht verachten.Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten in der Region, bietet vor allem die geografische Beschaffenheit der Landschaft den Urlaubern ein vielfältiges Freizeitangebot.Vom Mountainbiken und Wandern in der höchsten Gebirgskette Portugals, der Serra da Estrela, über eine Longboardsession auf den kleinen, verschlungenen Küstenstraßen bis hin zum weiten Spektrum des Wassersportangebots. Solltet Ihr mal einen Tag Pause vom Surfen brauchen, bietet Euch das Surfcamp mit regionalen Partnern zahlreiche Alternativen. Vom SUP in den Lagunen  der Ria de Aveiro bis hin zu ganztägigen Bootsausflügen.Neben dem gleich vor der Haustür gelegenen Praia da Vagueira gibt es noch weitere, traumhafte Strände, wie Praia da Barra mit dem beeindruckenden Leuchtturm Farol da Barra und Praia Costa Nova.

    aveiro surfhaus-terassecosta-nova

  • Info Surfrevier/Bedingungen
    Die Surfvilla liegt nur 100m vom Praia da Vagueira, dem Homespot, entfernt. Ihr könnt also jederzeit zu Fuß mit dem Brett unter dem Arm an diesen traumhaften Strand laufen. Da Surfcamps in dieser Ecke bisher noch rar sind, warten hier noch leere Lineups und anfängerfreundliche Beachbreaks auf euch. Hier kann man fast das ganze Jahr vernünftige Wellen antreffen. Wind aus West/ Nordwest bringt die besten Wellen mit sich, jedoch ist auch der Groundswell an diesem Spot nicht zu verachten.
    Durch die Mole am Praia da Vagueira entsteht so eine schöne Linkswelle. Je nach Forecast gibt es aber auch noch zahlreiche Alternativen, die ihr in nur kurzer Zeit mit dem Auto erreichen könnt. Für die Erfahrenen unter euch, bietet das Surfcamp auch das Guiding zu anspruchsvolleren Reefbreaks an.

    Falls ihr euch aber noch nach Abwechslung zum Wellenreiten sehnt, bietet euch das team vor Ort noch eine Vielzahl von weiteren Freizeitaktivitäten in Kooperation mit lokalen Partnern an.

    Neben jeglichen Wassersportarten, wie Kiten, Windsurfen, Segeln oder Catamaran fahren,  könnt ihr auch jederzeit einen Ausflug zum Wandern oder Mountainbiken in die Serra da Estrella unternehmen.

    Die kleinen Küstenstraßen und tollen Skatespots laden zum Long- oder Skateboarden ein.
    Eine Besonderheit im Surfcamp ist noch das Surf spezifische Balance Training mit den Balance Board und das Light Board Testcenter.

    slide-surfkurs5 surfspot3slide-surf

  • Surfkurse
    Die Jungs bieten Euch erstklassige Surfkurse mit erfahrenen, ISA zertifizierten Lehrern an, die genau auf Euch und Euer Können individuell zugeschnitten sind. Die Kurse mit maximal 8 Teilnehmern werden in Anfänger, Intermediate und Fortgeschrittene unterteilt. Solltet Ihr jedoch schon alte Hasen sein, könnt Ihr auch ein Surf Guiding bei dem hauseigenen Local Hugo buchen.

    Anfängerkurs
    Dieser Kurs richtet sich an alle ohne jegliche Erfahrung im Surfen. Innerhalb von 5 Tagen werden die Surflehrer bei dir und deinen Freunden die Leidenschaft zum Wellenreiten entfachen. Ihr verbringt jeden Kurstag mindestens drei Stunden im Wasser, um die grundlegenden Bewegungsabläufe zu erlernen. Vom richtigen Paddeln bis hin zum Takeoff werdet ihr in Kombination mit ein paar interessanten Theorieeinheiten, in denen ihr das nötige Hintergrundwissen zur Entstehung von Wellen und dem Einfluss von Wetter, Strömung und Gezeiten vermittelt bekommt, schon nach kurzer Zeit deutliche Erfolge feiern können. Von da an ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis ihr euch vom Weißwasser in die noch ungebrochene Welle vorarbeiten könnt. Bei den abendlichen Videoanalysen des vergangenen Tages, könnt ihr euch noch weitere Tipps zu den Bewegungsabläufen holen. Hier wird noch einmal die Theorie zur Technik gefestigt und alle Fragen, die ihr auf dem Herzen habt, beantwortet.

    Intermediate
    Du hast bereits einen Anfängerkurs absolviert und möchtest jetzt deine  Skills weiter ausbauen? Dann bist du hier genau richtig. In diesem 5-tägigen Kurs bekommst du die Chance unter professioneller Aufsicht weiter an deiner Technik zu arbeiten. Ihr werdet während des Kurses mindestens drei Stunden pro Tag im Wasser verbringen und dabei vom kontrollierten Takeoff, über den sicheren Einstieg in die ungebrochene Welle bis hin zum möglichst langen Ritt, alles üben, was euer junges Surferherz begehrt. Dabei werden die Surflehrer individuell auf euer Können abgestimmt, von Tag zu Tag euer Level weiter pushen. Auch bei diesem Kurs gehören zwei Theorieeinheiten mit zum Programm, sowie die detaillierte Videoanalyse des jeweiligen Trainingtages, damit ihr nach dieser Woche einen maximalen Lernfortschritt erreichen könnt.

    Fortgeschrittener
    Du hast die Grundlagen längst erlernt, kommst aber bei bestimmten Tricks nicht weiter? Dann empfehlen wir dir den Kurs für Fortgeschrittene im Surfcamp. Individuell auf dein Können abgestimmt werden dir hier bestimmte Manöver auf der Welle beigebracht. Je nachdem was du erlernen möchtest, werden dir die Jungs helfen, deine Skills  zu erweitern. Dieser Kurs bietet dir ein intensives Training mit erfahrenen Surflehrern und hilft dir deine Bewegungsabläufe zu verfeinern. Während der Woche wirst täglich mindestens drei Stunden im Wasser mit erfahrenen Surflehrern intensiv trainieren können , um deine Bewegungsabläufe zu verfeinern oder an Manövern zu arbeiten, bei denen du bisher nicht weiterkamst. Des Weiteren werden dir die Theorieeinheiten, sowie die Videoanalyse der Trainingstage helfen, noch erfolgreicher die Welle zu reiten.

    Surf Guiding
    Für alle erfahrenen, alten Hasen unter Euch, die die portugiesische Atlantikküste erkunden möchten und die Vielfalt der Wellen in Portugal kennen lernen möchten, empfehlen wir die geführten Surftouren. Hier wird euch der hauseigene Local Hugo auf eine „Surfari“ der andern Art mitnehmen. Je nachdem wo eure Vorlieben liegen, könnt ihr frei zwischen Beach-, Point- und Reefbreaks wählen. Portugal gilt nicht umsonst, als „das“ Surferparadies in Europa. Die Vielfalt der Spots ist einfach unglaublich. Hugo‘s Repertoire erstreckt sich von Porto bis Figuera da Foz. Je nach Können und Forecast könnt ihr zwischen  „Buarcos“, der längsten Welle Portugals, bis zu „Espinho“, der wohl besten Welle Portugals, frei wählen.

    slide-surfkurs2 surfspot4slide-surfkurs4

  • 1. ANREISE ÜBER FLUGHAFEN PORTO (OPO)
    Flughafentransfer
    Für nur 50,- (p.P.) holt euch das Team direkt vom Flughafen ab.

    Eigenanreise ab Flughafen(OPO):
    Hier könnt ihr wählen zwischen einem Mietwagen oder den öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Mit dem Auto braucht ihr vom Flughafen bis ins Camp für die knapp 89km ca. 60-70 Minuten.
    (wenn du willst, könnte man ja noch den Link einfügen, wie die Jungs das von Slide auch gemacht haben.)
    Eine Alternative wäre die Anreise mit dem Zug. Vom Flughafen fährt die Metrolinie E zum Hauptbahnhof in Porto. Von dort fährt regelmäßig ein Anschlusszug nach Aveiro. Mit dem IC oder AP braucht ihr ebenfalls nur 60-70 MInuten. In Aveiro nimmt euch dann das Team von Slide in Empfang und bringt euch kostenlos zum Camp.

    2. ANREISE ÜBER FLUGHAFEN LISSABON (LIS)
    Eigenanreise
    Auch hier könnt ihr entweder einen Mietwagen nehmen, oder ihr nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit dem Auto braucht ihr für die ca. 250km knappe zwei Stunden, doch die Zeit vergeht wie im Flug bei der traumhaften Landschaft, die euch den Weg entlang begleitet.
    Eine andere Option wäre der Bus oder die Bahn. Vom Flughafen in Lissabon könnt ihr ein Taxi oder den Shuttle-Bus zum Busbahnhof „Sete Rios“ nehmen. Von dort fahren regelmäßig Busse nach Aveiro. Natürlich könnt ihr vom Flughafen auch mit dem Bus nach Aveiro fahren. Dazu müsst ihr entweder mit der Metro oder mit dem Taxi nach Oriente fahren. Von Oriente starten dann die Züge in Richtung Aveiro. Von Aveiro werdet ihr dann abgeholt.

    Empfohlene Mietwagenfirmane (unbedingt vorher buchen)
    Oporent
    Economyrentals
    Interrent

    costa-nova2 sunset surfcheck

  •