Telefon:+49 (0) 30 284 580 05 I Handy: +49 (0) 173-621 95 51 I E-Mail: info@traveldelight.eu
Dauer: 27.05. - 07.10.2017
Ort: Oyambre / Kantabrien / Nordspanien
Preis: Ab 179,- €
Anfrage / Buchung

Im Surfcamp mit idyllischem Strandhaus, Surfkursen für jedes Level und erstklassiger Verpflegung zeigen wir Euch, wie schön das Surferleben in Spanien sein kann – fernab von überfüllten Stränden und Line-Ups.

Im Surfcamp an der Nordküste Spaniens verzaubern Euch nicht nur die 1a Wellenqualität sondern auch unzählige, wunderschöne Buchten, kleine Fischerörtchen und die malerische Landschaft Kantabriens. Die Küstenregion von San Vicente de la Barquera bietet Euch Wellenqualität par excellence – hier brechen die Wellen des rauen und charakteristischen Atlantiks in nahezu perfekter Form und lassen die Herzen der Surfer höher schlagen. Im Surfcamp mit idyllischem Strandhaus, Surfkurse für jede Level und erstklassiger Verpflegung zeigen wir Euch, wie schön das Surferleben in Spanien sein kann – fernab von überfüllten Stränden und Line-Ups.

biken surf fortgeschritten SurfkursTheorie am Beach

  • Datum:
    27.05. – 07.10.2017

    Leistungen:
    1. Rundum-Sorglos Paket

    • 7 mal Übernachtung im Doppelzimmer oder 2-Personen Zelt deluxe
    • 7 mal Frühstücksbuffet deluxe
    • 6 mal 2-Gänge-Schlemmermenü
    • 5 Tage Surfkurs inkl. Material und Videoanalyse
    • Nutzung des Surfmaterials außerhalb der Kurszeiten
    • Nutzung des Mountainbike-Pools
    • 1 Transfer zum Abendessen im Nachbarort
    • Pick-up und drop-off in San Vicente

    2. Freesurf-Paket

    • 7 mal Übernachtung im Doppelzimmer oder 2-Personen Zelt deluxe
    • 7 mal Frühstücksbuffet deluxe
    • 6 mal 2-Gänge-Schlemmermenü
    • 7 Tage Surfbrett und Neoprenanzug
    • 1 Transfer zum Abendessen im Nachbarort
    • Pick-up und drop-off in San Vicente

    3. Basic-Paket

    • 7 mal Übernachtung im Doppelzimmer oder 2-Personen Zelt deluxe
    • 7 mal Frühstücksbuffet Deluxe
    • 6 mal 2-Gänge-Schlemmermenü
    • 1 Transfer zum Abendessen im Nachbarort
    • Pick-up und drop-off in San Vicente

    Preis pro Person/Woche:
    Vorsaison  – 17.06. – 24.06.2017
    Hauptsaison – 01.07. – 09.09.2017
    Nebensaison – 27.05. – 17.06.2017 //  24.06. – 01.07.2017 // 09.09. – 07.10.2017
    100,- € Rabatt für Kinder bis 12 Jahre

    Vorsaison Hauptsaison Nebensaison
    Surfcamp Camping Surfcamp Camping Surfcamp Camping
    1.Rundumsorglos-Paket 499,-€ 379,-€ 699,- € 599,- € 599,- € 479,- €
    2. Freesurf-Paket 399,-€ 279,-€ 599,- € 499,- € 499,- € 379,- €
    3. Basicpaket 299,-€ 179,-€ 499,- € 399,- € 399,- € 279,- €


    Optional:

    Paketextras Vorsaison Hauptsaison Nebensaison
    Zuschlag für Meerblick 19,00 € 39,00 € 29,00 €
    Zuschlag für Einzelzimmer 99,00 € 179,00 €
    Zuschlag für Einzelzelt Deluxe 49,00 € 189,00 € 99,00 €

    Verleih

    Verleih 1 Tag 1 Woche
    Surfbrett 19,- € 99,- €
    Neoprenanzug 8,- € 39,- €
    Mountainbike 8,- € 39,- €

    Transfer

    Transfer Preis
    Pick-up und drop-off in San Vicente (1 Weg) 5,- €
    Abendessen Comillas (Hin – und Rückweg) 10,- €
    Flughafen Santander (1 Weg) 59,- €
    Flughafen Bilbao (1 Weg) 139,- €
    Der Preis wird durch alle Mitfahrer (max. 8 Personen) geteilt.
    Freizeitprogramm Preis
    Wanderausflug in die Picos de Europa ab 25,- €
    Canyoning 35,- €
    Rafting 40,- €
    Kanutour 20,- €
    Klettersteig 40,- €
    Brückenschwingen 30,- €
    Höhlenwandern 40,- €
    Sportklettern ab 30,- €
    Buchung spontan vor Ort!
  • Strandhaus
    Die Unterbringung erfolgt im Strandhaus und dieses ist nur etwa 150 m entfernt vom Home Beach. Ihr könnt wählen zwischen großzügigen Doppel/2-Bett-oder Einzelzimmern. Ein eigenes Badezimmer, Flat-Screen-TV, Telefon, Kleiderschrank und Sekretär gehören zur Grundausstattung der komfortablen Zimmer im Strandhaus.
    Ihr könnt entweder den Ausblick aufs Meer genießen oder Euch am saftig-grünen und hügeligen Hinterland des Naturparks satt sehen. Einfach zurück lehnen und entspannen, warum auch nicht?!

    Haus_Richtig Zimmerlagerfeuer

    Camping
    Der ebenfalls am Strand liegende Campingplatz von Oyambre befindet ich in 300m Entfernung zum Surfcamp. Untergebracht werdet Ihr in großzügigen 2 Personen Zelten, die wahlweise in einen oder zwei Schlafbereiche unterteilt sind. Ihr habt die Möglichkeit Euch selbst zu versorgen und in wenigen Gehminuten trotzdem am Surfcamp– Leben teilhaben zu können.

    Die Zelte sind mit Betten, Bettwäsche, Licht, Tisch, Stühlen und Camping- geschirr ausgestattet. Im Küchenbereich stehen für Euch ein Gaskocher (2 Flammen), Kühlschrank, Töpfe und Pfannen zur freien Verfügung. Auf dem Gelände gibt es einen kleinen Supermarkt, ein Restaurant und eine Cafeteria.

    camping 2 Personen Zelt campingareaCamping

    Wenn Ihr Euch nicht gerade in den erstklassigen Wellen tummelt, findet Ihr Euch am Bistro auf der weitläufigen Sonnenterrasse, dem gemütlichen Esszimmer oder der Lounge mit Kamin in bester Gesellschaft zum Essen und Chillen wieder.
    Schnappt Euch Bikes, das Longboard oder erkundet zu Fuß die schöne, grüne Landschaft Kantabriens und erlebt die gastfreundlichen spanischen Locals. Aber auch der eigene Garten mit Grillstelle, Liegestühlen, diversen Spielmöglichkeiten und viel Sonne bieten genügend Möglichkeiten der Beschäftigung – Ihr seht also, für Entertainment und Komfort abseits des Line-Ups ist ausreichend gesorgt.

    Verpflegung
    Die Verpflegung im Surfcamp ist optional buchbar, ganz an Eure Bedürfnisse angepasst! Ihr könnt wählen zwischen Frühstück oder Halbpension.
    Euren Tag startet Ihr mit einem super leckeren deluxe Frühstück, genau das Richtige um Euren Körper fit zu machen für den herausfordernden Tag im Wasser. Frische Zutaten und regionale Spezialitäten befinden sich ebenso selbstverständlich auf dem Frühstückstisch wie ein vielfältiges Angebot süßer und deftiger Speisen, Obst sowie warme und kalte Getränke.

    An sechs Abenden pro Woche werdet ihr optional bekocht, mit einer typisch spanischen Parillada mit frischem Fisch, Fleisch und Gemüse, oder es wird ein abwechslungsreiches 2 Gänge-Schlemmermenü serviert. Frisch, gesund und lecker.
    Wenn Euch zwischendurch der kleine Hunger heimsucht, befindet sich im Surfcamp auch ein kleines Bistro, welches Euch mit Leckereien und Fingerfood versorgt. Ein kühles Bier, lecker Saft und hervorragender Wein laden zum Verweilen ein und lassen die Abende im Bistro gern einmal länger ausfallen.

    Verpflegung Bistro DSC01755Essen_Richtig

  • Eingebettet in die grüne Hügellandschaft des Naturparks Oyambre im Norden Spaniens, befindet Ihr Euch im Surfcamp direkt am Strand. Die grünen Wiesen, Eukalyptusbäume, Sumpflandschaft, eine Lagune, die Flussmündung und natürlich die 3 Strände von Gerra, Merón und Oyambre bieten eine einzigartige Atmosphäre für Erkundungstouren zu Fuß oder mit dem Bike.

    Neben dem camp-eigenen Bistro, befindet sich in Laufdistanz ein weiteres Restaurant, ein Beachcafé und eine Surfer -Bar, wo besonders in der Hauptsaison bis in die Morgenstunden gefeiert wird. Comillas, etwa 5 km entfernt, ist ein malerisch-schöner Ort mit einigen Sehenswürdigkeiten, diversen Einkaufsmöglichkeiten und Bars. Das für seine erstklassigen Fischrestaurants bekannte San Vicente de la BarqueraIn liegt in ca. 7 km Entfernung zum Surfcamp.

    Meer und Berge bStrandhaus Oyambre totale

  • Vergiss überfüllte Line-Ups und den Run auf den besten Zeitpunkt ins Wasser zu gehen- in Nordspanien bietet sich Dir alles, was sich Dein Surferherz wünscht – kilometerlange Sandstrände, kleine Buchten und Wellenbedingungen für alle Level. Und das in unmittelbarer Nähe zum Surfcamp. Drei hervorragende Spots befinden sich sozusagen vor der Haustür und bieten genügend Spielraum auf unterschiedliche Swell-und Windrichtungen sowie –Bedingungen zu reagieren.

    Playa de Oyambre – Vor der Haustür
    Der Home Beach Playa de Oyambre bildet das Herz des Naturparks de Oyambre. Die Wellen sind hier immer etwas kleiner und somit perfekt für Anfänger. An großen Tagen ist die Welle am linken Ende der Bucht ein Genuss für Fortgeschrittene und Könner. Die Bucht ist vor West- und Nordwestwinden geschützt, die Stimmung auf dem Wasser ist entspannt und der Anblick der Küstenlandschaft eine Augenweide.

    Playa de Gerra – Entfernung 1,7 km
    Der bei Wellenreitern beliebte rechte Teil des Hausstrands San Vicente wird Playa de Gerra genannt. Er ist angeschlossen an den Playa de Meron und führt unmittelbar zum Cap de Oyambre. Von steilen kurzen Wellen bis zu smoothen längeren Wellen ist hier je nach Wellenrichtung und Größe alles zu finden. Die Bucht ist durch eine massive 30 Meter hohe Klippe begrenzt, die die Wellen vor starken Nordostwinden schützt. Aufgrund seiner Ausrichtung nach Nordwesten sind perfekte Wellen auch hier so gut wie garantiert.

    Playa de Meron – Entfernung 3,5 km
    Der feinsandige Hausstrand von San Vicente de la Barquera liegt in 3,5 km Entfernung vom Surfcamp und bietet mit 3 km Länge optimale Bedingungen für Surfer aller Niveaus. Der Strand ist aufgrund seiner Ausrichtung nach Nordwesten bekannt für konstante Wellen, auch in den Sommermonaten. Das Wasser ist selten voll, die Locals freundlich und die Stimmung entspannt. Über die ganze Bucht verteilt brechen perfekte Wellen für Anfänger und Fortgeschrittene. Für die Könner bricht nahe der Hafenmauer eine steile rechte Welle die auch bei starken West und Nordwestwinden geschützt ist. Der Strand bietet optimale Bedingungen für einen Surfkurs und einen actionreichen Badetag. Der Blick auf das Festland mit dem stilvollen Städtchen San Vicente im Vordergrund und den Picos de Europa im Hintergrund ist atemberaubend schön und einmalig in Europa.

    DSC05610 Surfunterricht_RichtigDSC05803

  • Surfkurs
    Surfen lernen, Fähigkeiten verbessern, an Style und Manövern feilen!

    Das Surfcamp blickt mit seinem Team von ISA (international Surf Association) ausgebildeten Surflehrern auf langjährige Erfahrung in Punkto Wellenreitunterricht und Betreuung zurück. Da in unserem Surfcamp ausschließlich in kleinen Gruppen (max. 7 Personen) unterrichtet wird, können wir individuell auf unsere Teilnehmer eingehen. Die zur Verfügung gestellten Materialien entsprechen neusten Sicherheitsstandards und der Surfunterricht wird ständig von Sportwissenschaftlern und Pädagogen hinterfragt und optimiert.

    DSC05789 Surftheorie_RichtigIMG_5259

    • Einsteigerkurs
    • Wir bieten ein ausgereiftes Konzept für den angenehmen und sicheren Einstieg ins Wellenreiten. Sinnvoll aufeinander aufbauende Lernschritte, ineinander greifende Theorie und Praxis sowie Bewegungskorrekturen garantieren von Anfang an Spaß und Faszination. 3 Stunden Praxis pro Tag werden durch theoretischen Unterricht über Wellenentstehung, Wetter, Strömung, Gezeiten, Boards und Surfgeschichte ergänzt. Um den größtmöglichen Lernerfolg zu erzielen werden im Surfcamp gemeinsame Videoanalysen durchgeführt.

      Kursziel: Take off und Grünwellenstart
      Leistungen: 3 Tage (12 Stunden), 5 Tage (20 Stunden) theoretischer und praktischer Unterricht, Wellenreitmaterial, Videoanalyse, Transfer

    • Fortgeschrittenen Kurs

    • Am ersten Surfkurstag legen wir bei Surfern mit Vorkenntnissen stets eine Evaluationsphase ein, in der wir uns ein Bild von den vorhandenen Surfskills machen. Darauf aufbauend besprechen wir gemeinsam die Ziele für den jeweiligen Surfcamp Teilnehmer. Verbesserungsstrategien und Fehlererkennung werden im Anschluss an eine Session mit Hilfe von Videomaterial erarbeitet. Dazu bringen wir Euch zu den besten Spots der Region. Mindestteilnehmerzahl 2 Personen

      Kursziel: Wird bei Kursbeginn individuell festgelegt.
      Leistungen: 3 Tage (12 Stunden), 5 Tage (20 Stunden) theoretischer und praktischer Unterricht, Wellenreitmaterial, Videoanalyse, Transfer

    • Ausbildung der Surflehrer

    • Die Qualität der Surfkurse ist abhängig von der Qualifikation der Surflehrer. Neben den notwendigen Ausbildungen legen wir in unserem Surfcamp Wert auf die Fähigkeit unserer Surflehrer, Inhalte methodisch und didaktisch angemessen vermitteln zu können. So können wir unsere Teilnehmer gezielt fördern.
      Sicherheitsstandards

    • Sicherheit

    • Sicherheit steht im elementsurf Surfcamp an erster Stelle! Kleine Gruppen mit maximal 7 Schülern, qualifizierte Surflehrer, Softboards und eine abgesteckte Surfzone sind bei uns im Surfcamp selbstverständlich. Wir verbessern stetig unseren Sicherheitsstandard und stehen in ständigem Austausch mit Surflehrerausbildern und Verbänden.
      Schulungsmaterial

    • Schulungsmaterial

    • Die für den Anfängerunterricht verwendeten Softboards (weiche Surfbretter mit stumpfen Finnen) sowie die Wassersporthelme verringern das Verletzungsrisiko erheblich. Qualitativ hochwertige Neoprenanzüge schützen den Körper ebenfalls vor Verletzungen und Unterkühlung.

    Gruppe Surfkurs 2 SurfkursSurfkurs Spaß

    * * * * * * * * * * * * * * *

    Andere Aktivitäten
    Das Surfcamp und die traumhafte Gegend um den Naturpark Oyambre bietet neben idealen Bedingungen zum Wellenreiten auch zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten und Ausflüge. Im Surfcamp habt Ihr die Möglichkeit, ein Rahmenprogramm nach Eurem Geschmack zusammen zu stellen (teilweise gegen Gebühr).

    Sportaktivitäten

    • Volley-, Fuß- und Basketball
    • Biken, Wandern, Joggen
    • Kanu, Rafting, Klettern
    • Reiten, Tauchen, Golf
    • Whale-und Dolphinwatching

    DSC03034-Bearbeitet slacklineindo board und hängematte

    Ausflüge
    In der Umgebung gibt es verschiedene Ausflugsmöglichkeiten. Das Surfcamp gibt euch gerne Ausflugstipps und Ihr könnt euch eigenständig auf Entdeckungsreise begeben.

    • Zum malerischen Fischerort San Vicente de la Barquera
    • Zum wunderschönen Badeort und Altstadt Comillas
    • In die Hauptstadt Kantabriens Santander
    • Zu den spektakulären Gebirgsspitzen Picos de Europa
    • Höhlen von Altamira (Höhlenmalerein)
    • Die Tropfsteinhöhle von El Soplao

    IMG_6473 picos Bergsee Picos Massiv

  • An- und Abreisetag ist Samstag und erfolgt in Eigenregie. Die An- und Abreise an anderen Tagen ist nur nach Absprache möglich.

    • Fluganreise

      Mögliche Zielflughäfen sind Bilbao und Santander. Samstags bieten wir einen Flughafentransfer von und nach Bilbao und Santander an. Die Kosten dafür betragen für Santander 59 € pro Tour, für Bilbao 139,- € pro Tour. Die Kosten werden durch die Mitfahrer geteilt (max. 8 Personen). Fahrten an anderen Tagen sind nur nach Absprache mit dem Surfcamp möglich.

      Eine günstige Alternative zum Flughafentransfer ist die Fahrt mit dem Bus. Vom Flughafen fahren alle 20 -30 Minuten Shuttlebusse zum Busbahnhof von wo aus Ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis nach San Vicente de la Barquera fahren könnt. Dort kommen wir Euch kostenlos abholen. Unter www.alsa.es oder www.movelia.es könnt Ihr die Fahrtzeiten sehen und online Tickets buchen.

      Habt Ihr für Eure Flugreise einen CO 2 Ausgleich gekauft – erhaltet Ihr den Flughafentransfer 30 % ermäßigt.

      Flüge nach Santander 58 km bis zum Surfcamp
      Die günstigsten Direktflüge nach Santander (SDR) gibt es mit Ryanair von Frankfurt Hahn (HHN), Düsseldorf Weeze (NRN) oder Brüssel Charleroi (CRL).

      Tipp: Wer frühzeitig bucht, kann schon ab 39,- € fliegen.

      Flüge nach Bilbao 153 km bis zum Surfcamp
      Alternativ könnt Ihr aus fast allen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Flüge nach Bilbao (BIO) buchen. Direktflüge gibt es derzeit mit:
      Vueling von Berlin und Stuttgart
      Germanwings von Berlin, Leipzig/ Halle, Dresden, Bremen, Hamburg, Hannover, Stuttgartm Wien, Brüssel
      Lufthansa von Düsseldorf, München und Frankfurt,
      Brüsselairlines von Brüssel
      Easyjet von Genf

      Auch hier gilt: Frühzeitige Buchungen lohnen sich.

    • Autoanreise

      Für diejenigen, die vor Ort unabhängig sein oder mit mehreren Personen anreisen wollen, ist die Anreise mit dem eigenen PKW eine gute Wahl. Das Straßennetz ist ausgezeichnet, und wenn man sich beim Fahren abwechseln kann ist man schneller am Surfcamp angekommen, als man erwartet.

      Eine individuelle Wegbeschreibung erhaltet Ihr auf Anfrage mit Eurer Buchungsbestätigung oder lasst Euch einfach unter www.googlemaps.de oder www.de.map24.com Euren Routenplan erstellen.

    • Zuganreise

      Auch die entspannte Anreise mit der Bahn ist eine Überlegung wert, zumal die Strecke nach San Vicente absolut sehenswert ist. Unter www.bahn.de könnt Ihr Euch über die aktuellen Preise und Verbindungen informieren und auch direkt online Euer Ticket buchen. Bahnverbindungen innerhalb Spaniens findet Ihr unter www.renfe.es und regionale Bahnverbindungen direkt nach San Vicente unter www.feve.es. Aus San Vicente holen wir Euch ab und bringen Euch zum Surfcamp. Wenn Ihr an einem Samstag in Bilbao ankommt, gibt es zudem die Möglichkeit, den Flughafentransfer (s.o.) für 49 € pro Fahrt und Person vom Flughafen zu nutzen.
    • Busanreise

      Wenn Ihr mit dem Bus anreisen möchtet, bietet www.eurolines.com verschiedene Verbindungen nach Bilbao. Von dort aus geht es dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (www.alsa.es oder www.transportedecantabria.es) bis nach San Vicente wo wir Euch abholen bzw. hinbringen. Wenn Ihr an einem Samstag in Bilbao ankommt, gibt es zudem die Möglichkeit, den Flughafentransfer (s.o.) für 49 € pro Fahrt und Person vom Flughafen zu nutzen.